Finden Sie Ihren Traumjob
238 Jobs

Neuer Job als Instandhaltungsmechaniker/-in gesucht? 238 Stellenangebote online

Top-Job Neu Instandhaltungsmechaniker

Oberkochen (Baden-Württemberg), ZEISS

zuständig sein für die Wartung, Instandhaltung und Reparatur der Fertigungsanlagen in Oberkochen mit dem Schwerpunkt Beschichtungsanlagen, Ionenstrahlanlagen, Waschanlagen, Sputteranlagen, Plasma-Reinigungsanlagen…

Top-Job Neu Instandhaltungsmechaniker

Oberkochen (Baden-Württemberg), ZEISS

zuständig sein für die Wartung, Instandhaltung und Reparatur der Fertigungsanlagen in Oberkochen mit dem Schwerpunkt Beschichtungsanlagen, Ionenstrahlanlagen, Waschanlagen, Sputteranlagen, Plasma-Reinigungsanlagen…

Top-Job Neu Instandhaltungsmechaniker m/w

Bad Kötzting, LEONI AG

Mechanisch vorbeugende Wartung von Produktionsanlagen und Sicherheitseinrichtungen z. B. UVV-Überprüfungen nach Wartungsplänen Analysieren und Dokumentieren von Fehlern und Störungen an Betriebsmitteln…

Top-Job Neu Instandhaltungsmechaniker m/w

Oberkochen, DEKRA Arbeit GmbH

DEKRA Arbeit GmbH sucht in Oberkochen eine/n Instandhaltungsmechaniker m/w (ID-Nummer: 4792553)

Top-Job Neu Instandhaltungsmechaniker (m/w)

Bad Kötzting, LEONI Draht GmbH

Top-Job Neu Instandhaltungsmechaniker (m/w)

Gilching bei München, RUAG Aerospace Structures GmbH

Top-Job Neu Instandhaltungsmechaniker (m/w)

Burg (bei Magdeburg), Burger Knäcke GmbH + Co. KG

Zur Erweiterung unseres Teams am Standort Burg/Sachsen-Anhalt suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/n Instandhaltungsmechaniker (m/w) Ihr Aufgabenbereich: Instandsetzung von Produktionsanlagen und…

Top-Job Neu Instandhaltungsmechaniker (m/w)

Wermsdorf, Thiele Glas

Wachsen Sie mit uns! Neue Herausforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten warten auf Sie. Nehmen Sie teil an unserem Erfolg und starten Sie Ihre Karriere bei Thiele Glas. Wer beim Einsatz von Glas auf…

Top-Job Neu Instandhaltungsmechaniker (m/w)

Fulda, RÜBSAM Fachkräfte GmbH & Co. KG

Bereits seit über 25 Jahren setzt sich RÜBSAM Fachkräfte für werteorientierten Personalservice auf Augenhöhe ein: Bestens ausgebildete Fachkräfte in den Bereichen Handwerk, Industrie und Gesundheitswesen…

Top-Job Neu Instandhaltungsmechaniker (m/w)

Frankfurt am Main, RÜBSAM Fachkräfte GmbH & Co. KG

Bereits seit über 25 Jahren setzt sich RÜBSAM Fachkräfte für werteorientierten Personalservice auf Augenhöhe ein: Bestens ausgebildete Fachkräfte in den Bereichen Handwerk, Industrie und Gesundheitswesen…

Top-Job Neu Instandhaltungsmechaniker (m/w)

Mannheim, RÜBSAM Fachkräfte GmbH & Co. KG

Bereits seit über 25 Jahren setzt sich RÜBSAM Fachkräfte für werteorientierten Personalservice auf Augenhöhe ein: Bestens ausgebildete Fachkräfte in den Bereichen Handwerk, Industrie und Gesundheitswesen…

Top-Job Neu Instandhaltungsmechaniker (m/w)

Lübeck, RÜBSAM Fachkräfte GmbH & Co. KG

Bereits seit über 25 Jahren setzt sich RÜBSAM Fachkräfte für werteorientierten Personalservice auf Augenhöhe ein: Bestens ausgebildete Fachkräfte in den Bereichen Handwerk, Industrie und Gesundheitswesen…

Instandhaltungsmechaniker/-in: Damit die Maschinen laufen

Wenn die Maschinen streiken, sorgen Instandhaltungsmechaniker und Instandhaltungsmechanikerinnen für Abhilfe. Auch die vorbeugende Wartung der Geräte fällt ihren Zustandsbereich. Mit einer passenden Weiterbildung bieten sich beste Karrierechancen.

Instandhaltungsmechaniker haben in der Regel eine Ausbildung als Industriemechaniker oder Feinwerkmechaniker absolviert und sich im Anschluss speziell auf dem Gebiet der Instandhaltung weitergebildet. In der Regel sind sie für einen Maschinenpark oder große Industrieanlagen zuständig, wo die Kenntnisse als Industriemechaniker Anwendung finden. Doch sind auch andere Basisberufe möglich, etwa in der chemischen Industrie der des Chemikers oder des Chemikanten.

Nach der Ausbildung spezialisieren sich Industriemechaniker beispielsweise auf das Gebiet der Instandhaltung. Sie können sich dazu durch herstellerspezifische Lehrgänge und Kurse ebenso weiterbilden wie durch allgemeine Lehrgänge, beispielsweise über die Fehlersuche mit der Hilfe von besonderen Prüfgeräten oder spezieller Software. Meist erfolgt diese Weiterbildung gezielt entsprechend der Bedürfnisse des Betriebes.

Die Vergütung während der Ausbildung entspricht der des Industriemechanikers und liegt meist zwischen 750 und 800 Euro im ersten Lehrjahr und 910 bis 960 Euro im vierten Ausbildungsjahr - Abweichungen sind möglich. Nach Abschluss der Ausbildung erfolgt die Bezahlung als Facharbeiter, eventuell kommen zu dieser überwiegend tariflich festgelegten Vergütung noch Schicht- und andere Zulagen sowie Sonderzahlungen wie ein Urlaubs- und Weihnachtsgeld hinzu.

Kernkompetenz Wartung

Instandhaltungsmechaniker führen Wartungs- und Reparaturarbeiten an Maschinen und Anlagen durch, sie erarbeiten Instandhaltungskonzepte und sorgen für die regelmäßige vorbeugende Wartung. Bei Störungen suchen sie die Fehler, organisieren die Reparatur und sorgen für eine möglichst rasche Wiederinbetriebnahme. Eventuell stützen sie sich hierbei auf andere Mitarbeiter des Betriebs oder auch auf externe Kräfte, wenn es beispielsweise um Großreparaturen geht.

Noch bessere Berufsaussichten haben Instandhaltungsmechaniker, wenn sie sich zum Instandhaltungstechniker oder zur Instandhaltungstechnikerin weiterbilden. Sie sind dadurch befähigt, Fehler und Störungen auch in komplexen Anlagen und Systemen zu finden und zu beseitigen. Dabei benutzen sie auch teure Diagnose- oder computergestützte Instandhaltungssysteme. Hinzu kommt die Unterweisung der Maschinen- und Anlagenbediener, um Reparaturen und Instandhaltungen möglichst zu vermeiden oder sie so zu legen, damit möglichst wenig Produktionsausfall entsteht.

Bessere Karrierechancen durch Weiterbildung

Für die Weiterbildung stehen verschiedene Angebote bei der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer oder bei anderen Instituten zur Verfügung. Nicht zu vergessen ist auch die herstellerspezifische Schulung.

Der Verdienst des Instandhaltungstechnikers und der Instandhaltungstechnikerin richtet sich nach den speziellen Kenntnissen, die für die jeweilige Tätigkeit erforderlich sind.

Die Tätigkeit des Instandhaltungsmechanikers und der Instandhaltungsmechanikerin muss sich allerdings nicht auf die Maschinen und Anlagen eines Betriebes beschränken, sie kann auch im Servicebereich eines Unternehmens liegen. Hierzu kann ein telefonischer Auskunftsdienst für die Kunden des Unternehmens gehören, wenn diese Störungen an ihren Maschinen und Anlagen feststellen. Auch eine Außendiensttätigkeit zur Wartung und Reparatur von Maschinen und Anlagen direkt beim Kunden kommt infrage. Bei auswärtiger Tätigkeit werden Spesen gezahlt; eventuell wird auch ein Kundendienstfahrzeug gestellt.

Beschäftigung finden Instandhaltungsmechaniker/-innen und Instandhaltungstechniker/-innen überall in Betrieben, die komplexe Maschinen und Anlagen betreiben, zu deren Wartung und Reparatur spezielle Kenntnisse gehören. Ebenso können sie im Dienstleistungsgewerbe bei Instandhaltungsfirmen Arbeit finden.

Jobausschreibungen, die auch interessant sein könnten: