Finden Sie Ihren Traumjob
274 Jobs

Neuer Job als Feinwerkmechaniker/-in gesucht? 274 Stellenangebote online

Top-Job Neu Feinwerkmechaniker (m/w)

Grettstadt, optacom GmbH & Co. KG

optacom entwickelt, fertigt und vertreibt Konturmesssysteme der Spitzenklasse seit der Firmengründung im Jahr 1999. Mit diesen Messsystemen ist die Prüfung von Kontur, Rauheit und Rundheit, teilweise sogar…

Top-Job Neu Feinwerkmechaniker / in (m/w)

Oldenburg, pluss Personalmanagement GmbH

Wir bieten Ihnen: Herzlich Willkommen bei der pluss-Unternehmensgruppe, dem Spezialisten im Personalmanagement für die Industrie. Mit der Überlassung und Vermittlung von Mitarbeiter/innen sorgt pluss im…

Top-Job Neu Feinwerkmechaniker (m / w)

Linden-Mitte, pluss Personalmanagement GmbH

Wir bieten Ihnen: Herzlich Willkommen bei der pluss-Unternehmensgruppe, dem Spezialisten im Personalmanagement für die Industrie. Mit der Überlassung und Vermittlung von Mitarbeiter/innen sorgt pluss im…

Top-Job Neu Industriemechaniker/ Feinwerkmechaniker (m/w)

Frankfurt, persona service Frankfurt

Top-Job Neu Feinwerkmechaniker / Industriemechaniker (m/w)

Olching bei München, CAPTRON Electronic GmbH

Top-Job Neu Feinwerkmechaniker / Industriemechaniker (m/w)

Habach, Bischl Feinmechanik GmbH

Top-Job Neu Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerin (m/w)

Herford, pluss Personalmanagement GmbH

Wir bieten Ihnen: Herzlich Willkommen bei der pluss-Unternehmensgruppe, dem Spezialisten im Personalmanagement für die Industrie. Mit der Überlassung und Vermittlung von Mitarbeiter/innen sorgt pluss im…

Top-Job Neu Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerin (m/w)

Lippstadt, pluss Personalmanagement GmbH

Wir bieten Ihnen: Herzlich Willkommen bei der pluss-Unternehmensgruppe, dem Spezialisten im Personalmanagement für die Industrie. Mit der Überlassung und Vermittlung von Mitarbeiter/innen sorgt pluss im…

Top-Job Neu Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerin (m/w)

Paderborn, pluss Personalmanagement GmbH

Wir bieten Ihnen: Herzlich Willkommen bei der pluss-Unternehmensgruppe, dem Spezialisten im Personalmanagement für die Industrie. Mit der Überlassung und Vermittlung von Mitarbeiter/innen sorgt pluss im…

Top-Job Neu Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerin (m/w)

Büren, pluss Personalmanagement GmbH

Wir bieten Ihnen: Herzlich Willkommen bei der pluss-Unternehmensgruppe, dem Spezialisten im Personalmanagement für die Industrie. Mit der Überlassung und Vermittlung von Mitarbeiter/innen sorgt pluss im…

Top-Job Neu Feinwerkmechaniker / Feinwerkmechanikerin (m/w)

Detmold, pluss Personalmanagement GmbH

Wir bieten Ihnen: Herzlich Willkommen bei der pluss-Unternehmensgruppe, dem Spezialisten im Personalmanagement für die Industrie. Mit der Überlassung und Vermittlung von Mitarbeiter/innen sorgt pluss im…

Top-Job Neu Feinwerkmechaniker und Feinwerkmechanikerin (m/w)

Einbeck, pluss Personalmanagement GmbH

Wir bieten Ihnen: Herzlich Willkommen bei der pluss-Unternehmensgruppe, dem Spezialisten im Personalmanagement für die Industrie. Mit der Überlassung und Vermittlung von Mitarbeiter/innen sorgt pluss im…

Feinwerkmechaniker/-in: Leicht-Metall und Präzision

Ruhige Hände und Präzision sind zwei Eigenschaften, die Feinwerkmechaniker und Feinwerkmechanikerinnen unbedingt mitbringen müssen. Aber eine Eigenschaft ist fast noch wichtiger: Geduld.

Die Arbeit des Feinwerkmechanikers ist etwas für Menschen mit Fingerspitzengefühl, denn hier kommt es auf Genauigkeit an. Feinwerkmechaniker fertigen metallene Präzisionsbauteile für Maschinen und feinmechanische Geräte und montieren diese zu funktionsfähigen Einheiten. Dabei bauen sie auch elektronische Mess- und Regelkomponenten ein. Ein Teil der Arbeiten wird dabei mit Hilfe von computergesteuerten Werkzeugmaschinen erledigt, vieles aber auch manuell ausgeführt. Zu den Aufgaben des Feinwerkmechanikers gehören außerdem das Planen von Arbeitsabläufen, das Einrichten von Werkzeugmaschinen sowie das Bearbeiten von Metallen mittels Verfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren und Schleifen.

Anschließend werden die Arbeitsergebnisse beurteilt und überprüft, ob vorgegebene Maßtoleranzen eingehalten werden. Weiterhin bauen Feinwerkmechaniker die gefertigten Maschinenteile und Geräte zusammen, stellen sie je nach Verwendungszweck ein und führen Bedienungseinweisungen durch, außerdem warten und reparieren sie die feinmechanischen Geräte. Feinwerkmechaniker arbeiten hauptsächlich bei Herstellern von feinmechanischen und optischen Erzeugnissen, in Betrieben des Maschinen- und Werkzeugbaus sowie in Unternehmen, die elektrische Mess- und Kontrollinstrumente produzieren.

Präzision und Ausdauer: Ohne geht es als Feinmechaniker nicht

Wer an diesem Beruf interessiert ist, sollte in erster Linie ein gutes technisches Verständnis sowie Interesse an der Metallbearbeitung mitbringen. Auch Spaß an Präzisionsarbeit sowie Ausdauer und viel Geduld sind grundlegende Voraussetzungen. Die Arbeit als Feinwerkmechaniker erfordert außerdem eine schnelle Auffassungsgabe und hohe Konzentrationsfähigkeit sowie ein gewisses handwerkliches Verständnis und praktische Veranlagung. Wichtig sind auch Handfertigkeit, ein guter Tastsinn sowie räumliches Vorstellungsvermögen für den Umgang mit Skizzen und technischen Zeichnungen. Da Feinwerkmechaniker Maschinen, Systeme und Anlagen montieren, sind außerdem Kenntnisse im technischen Werken von Vorteil sowie solide Kenntnisse in Mathematik, vor allem in Geometrie, und in Physik.

Feinwerkmechaniker: Ausbildung und Lohn

Der Beruf Feinwerkmechaniker ist 2002 durch eine Zusammenlegung der Berufe Maschinenbaumechaniker, Dreher, Feinmechaniker und Werkzeugmacher entstanden. Heute ist die Ausbildung eine handwerkliche Berufsausbildung und dauert dreieinhalb Jahre. Rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben, die Betriebe bevorzugen jedoch in der Regel Bewerber mit mindestens einem guten Hauptschulabschluss. Die Lehre erfolgt dual in den Ausbildungsbetrieben und den Berufsschulen mit den Schwerpunkten Feinwerkbau, Maschinenbau und Werkzeugbau. Zu den Ausbildungsinhalten gehören unter anderem das Zusammenfügen von Einzelteilen und Baugruppen, das maschinelle Bearbeiten von Werkstücken, das Montieren und Demontieren von Systemen, Geräten und Maschinen sowie Qualitätsmanagement. Die Spezialisierung auf einen der drei Schwerpunkte erfolgt ab dem dritten Ausbildungsjahr und endet mit dem zweiten Teil der Gesellenprüfung in Form einer Abschlussprüfung am Ende des vierten Ausbildungsjahres. Hier muss eine Abschlussprüfung in Form einer praktischen und einer theoretischen Prüfung absolviert werden.

Bei der Vergütung der Feinwerkmechaniker gibt es persönliche Faktoren, die bei der Bestimmung des Gehaltes eine entscheidende Rolle spielen, dazu zählen beispielsweise die Berufserfahrung, die Qualifikation oder der Verantwortungsbereich. Darüber hinaus ist der Lohn auch abhängig von den regionalen Bedingungen oder zusätzlichen Vereinbarungen wie Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld, welches für alle Beschäftigten des Unternehmens gilt. Ist das Gehalt der Feinwerkmechaniker im jeweiligen Unternehmen an einen Tarifvertrag gebunden, so kann der Verdienst bei einem Stundenlohn von 12 bis 13 Euro brutto liegen.