Datenschutzerklärung

 

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

classmarkets GmbH
Ziegelstraße 29
D-10117 Berlin
Telefon: +49 (0)30 / 549 05 80 10
Fax: +49 (0)30 / 549 05 80 99
E-Mail: info[at]jobanzeigen.de


Die Datenschutzbeauftragte der classmarkets GmbH ist:

Marianna Monte-Biber
newdirection GmbH
Piechlerstraße 3-6
86356 Neusäß

E-Mail: privacy-contact[at]classmarkets.com

Auf die Unterscheidung zwischen weiblichen und männlichen Personenbezeichnungen wurde aus Gründen der besseren Lesbarkeit bewusst verzichtet.

 1. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1.1. Verarbeitung personenbezogener Daten und deren Zweck

Die classmarkets GmbH (nachfolgend „classmarkets GmbH“ oder „wir“) verarbeitet personenbezogene Daten der Nutzer ausschließlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Beim Besuch unserer Webseiten werden folgende Daten verarbeitet:

  • IP-Adresse des Nutzers
  • Information über den verwendeten Browser (Typ, Version, Sprache)
  • verwendetes Betriebssystem
  • Internetserviceprovider des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf unsere Webseiten
  • auf unseren Webseiten abgerufene Dateien
  • Webseite, von der aus der Nutzer auf unsere Webseite gelangt ist
  • Webseite, die der Nutzer über unsere Webseite aufruft.

Die Verarbeitung und vorübergehende Speicherung der IP-Adresse ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert werden. Die Logfiles enthalten IP-Adressen oder sonstige Daten, die eine Zuordnung des Nutzers ermöglichen. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseiten sicherzustellen. Zudem dienen die Daten der Optimierung unserer Webseiten sowie der Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Jegliche Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zu den genannten Zwecken und in dem zur Erreichung dieser Zwecke erforderlichen Umfang.

1.2. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nach Einwilligung des Nutzers (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO). Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und uns die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften (Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO) gestattet ist. Außerdem verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zu Zwecken der Vertragserfüllung bzw. der Vertragsanbahnung, sofern Sie unsere Dienstleistungen auf Grundlage eines mit uns geschlossenen Vertrages mit uns in Anspruch nehmen bzw. sich für unsere Dienstleistungen interessieren (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO). Die Speicherung der Daten und der Logfiles erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

1.3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Personen werden von uns gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Im Falle der Datenverarbeitung zur Bereitstellung der Webseiten erfolgt die Löschung, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der personenbezogenen Daten in Logfiles erfolgt die Löschung nach spätestens fünfzehn Tagen. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich, sofern zuvor die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet werden, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

2. Einsatz von Cookies auf unseren Webseiten

Allgemeines zur Funktionsweise von Cookies

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen Cookies. Ruft ein Nutzer eine unserer Webseiten auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Ein Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen unserer Webseiten ermöglicht. In den Cookies werden folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Log-In-Informationen
  • Letzte Suchanfragen

Cookies speichern keine persönlichen Informationen, wie beispielsweise Ihren Namen. Die in Cookies gespeicherten Daten werden nicht mit Ihren persönlichen Daten (Name, Adresse usw.) verknüpft.

Weitere Informationen, welche Arten bzw. Kategorien von Cookies und in welchem Umfang wir Cookies und andere vergleichbare Identifikatoren auf unseren Webseiten einsetzen, können Sie unserem Consent-Management-Tool entnehmen.

In den Abschnitten „Webanalyse“ sowie „Nutzungsbasierte Online-Werbung mit Drittanbietern“ erhalten Sie weitere Informationen zu den Diensten, die Cookies oder andere Identifikatoren auf Ihrem Endgerät setzen. Hierzu gehören auch Hinweise, wie Sie ergänzend zu den Cookie-Einstellungen über unser Consent-Management-Tool durch weitere Maßnahmen (z.B. über Browser-Einstellungen oder andere Opt-out-Möglichkeiten) den Einsatz von Cookies oder die Erfassung durch andere Identifikatoren unterbinden können.

Zwecke und Rechtsgrundlagen für den Einsatz von Cookies

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung unter Verwendung technisch notweniger, also für den Betrieb unserer Webseiten unbedingt erforderlicher Cookies, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO bzw. § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG.

Der Zweck der Verwendung unbedingt erforderlicher Cookies ist, die Nutzung von Webseiten für die Nutzer zu vereinfachen und diese nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Funktionen unserer Webseiten können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es z.B. erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für unbedingt notwendige Cookies ist das Widerspruchsrecht ausgeschlossen. Diese Cookies sind zwingend erforderlich, um Ihnen unsere Webseiten, deren Inhalte und Funktionalitäten ausliefern und anzeigen zu können.

Die Verwendung von technisch nicht unbedingt erforderlichen Cookies (z.B. Drittanbieter-Cookies für Webanalyse und Online-Werbung) erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Webseiten und deren Inhalte zu verbessern, den Nutzer-Traffic auf unseren Webseiten auszuwerten und Ihnen Online-Werbung auszuspielen. In den Einsatz dieser Cookies können Sie freiwillig über unser Consent-Management-Tool, das bei Aufruf unserer Webseiten eingeblendet wird, Ihre Einwilligung erteilen.

Rechtsgrundlage für diese Cookie-basierten Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO bzw. § 25 Abs. 1 S. 1 TTDSG. Bevor Sie nicht Ihre Einwilligung erteilt haben, werden solche Cookies, die für die Funktion unserer Webseiten nicht unbedingt erforderlich sind, nicht gesetzt.

Widerruf erteilter Einwilligungen in den Einsatz von Cookies

Die von Ihnen erteilte Einwilligung in den Einsatz von Cookies können Sie jederzeit über die Cookie-Einstellungen in unserem Consent Management Tool widerrufen. Außerdem können Sie über die Einstellungen Ihres Browsers gesetzte Cookies jederzeit löschen und deren Einsatz konfigurieren. Wie Sie über die Einstellung Ihres Browsers Cookies löschen oder verwalten können, können Sie den Hilfeseiten des jeweiligen Browsers entnehmen.

3. Webanalyse

Unsere Webseiten benutzen Google Analytics, ein Dienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Hierbei handelt es sich um eine Software zur statistischen Auswertung der Nutzerzugriffe. Mit den Webanalysen bezwecken wir die Verbesserung der Qualität unserer Webseiten und ihrer Inhalte. Hierbei werden Cookies verwendet (s. Abschnitt „Cookies“), die eine Analyse der Benutzung unserer Webseiten ermöglichen.

Die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dem Webanalysetool erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung, die Sie über die Einstellungen unseres Consent-Management-Tools erteilen und nach Erteilung auch widerrufen können. Zusätzlich können die Webanalysen durch den Nutzer der Webseiten technisch unterbunden werden, indem dieser JavaScript und Cookies in seinem Webbrowser deaktiviert. Details zu den hierzu notwendigen Einstellungen finden sich in den Produktbeschreibungen bzw. Anleitungen der verschiedenen Browser-Anbieter. Die Datenverarbeitung durch Google kann ferner unterbunden werden, indem der Nutzer ein Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics verwendet. Weitere Information, sowie das Add-on finden sich unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Weitergehende Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz von Google Analytics finden sich unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/.

4. Nutzungsbasierte Online-Werbung mit Drittanbietern

Um Werbung, relevant und auf aktuelle Interessen zugeschnitten, bereitstellen zu können, wird auf Basis des Webseiten-Besuchs und des Surfverhaltens versucht, Rückschlüsse auf aktuelle Interessen abzuleiten. Mit dieser Art von Diensten können diese Webseiten Nutzerdaten für die Kommunikation von Werbung in Form von Bannern und anderen Marketingmethoden – möglicherweise auf der Basis der Interessen des Nutzers – verwenden.

Zum Zweck der Wiederansprache (Retargeting, Remarketing) von Webseitenbesuchern, als auch zum Zweck der Erfolgsmessungen werden Cookies von Drittanbietern (sog. Third-Party-Cookies) genutzt und ggf. Nutzungsprofile unter einem Pseudonym angelegt. Diese können für Werbung und Monitoring ausgewertet werden. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Werbe-Cookies werden zum Beispiel zu folgenden Zwecken eingesetzt:

    • Speichern Ihrer Webseiten-Besuche zum Ermitteln Ihrer Interessen
    • Prüfen, ob Sie auf eine Werbeanzeige geklickt haben
    • Überwachen der Anzahl der Besucher, die auf eine Werbeanzeige klicken
    • Nutzen von Drittanbieterdiensten zur Anzeige von Werbung, die auf Ihre Bedürfnisse, Interessen oder Vorlieben zugeschnitten ist
    • Bestimmen, welche Werbung, Werbemittel für uns effizient sind
    • Anzeigen von Werbung zu Produkten, auf die Sie zuvor geklickt oder die Sie zuvor gesucht haben
    • Messung der Anzahl von gezeigter Werbung, um nicht immer die gleichen Anzeigen zu präsentieren
    • Anzeigen weiterer interessanter Werbeanzeigen auf Grundlage Ihrer Nutzung unserer Webseiten
    • Auswerten auf welche Werbeanzeigen Sie geklickt haben, bevor Sie Produkte kaufen
    • Anzahl der Bestellungen, die aufgrund von Werbung erfolgen sowie deren monetären Wert

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Dienste. Zusätzlich zu jeder Ausschlussoption (oder Opt-out-Option), die von den aufgeführten Diensten angeboten wird, kann der Nutzer die Verwendung von Cookies durch dritte Dienste ausschließen. Anpassungen der Zustimmungen können im Consent-Management-Tool konfiguriert werden.

Das Consent-Management-Tool wird von der Traffective GmbH bereitgestellt. Traffective beteiligt sich am IAB Europe Transparency & Consent Framework und arbeitet nach dessen Spezifikationen und Richtlinien. Traffective übermittelt Zustimmungssignale über ihre Verwaltungsplattform mit der Identifikationsnummer 21.

Manche der im Consent-Management-Tool aufgeführten Dienste übermitteln Daten in die USA. Soweit dies der Fall ist, erfolgt die Übermittlung ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 49 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Ihre Einwilligung erteilen Sie durch entsprechende Auswahl im Consent-Management-Tool, das Ihnen beim Aufruf unserer Seite angezeigt wird.

Für Datentransfers in die USA liegt kein Angemessenheitsbeschluss der EU vor, auch verarbeitet der Anbieter die Daten nicht nach durch die EU-Kommission genehmigten Standarddatenschutzklauseln. Dies bedeutet, dass Daten, die an diese Anbieter übermittelt werden, nicht nach dem Standard der DSGVO geschützt werden. Der Anbieter unterliegt dem Recht der USA und ist daher ggf. verpflichtet, Daten bei Vorliegen der entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen, an Geheimdienste herauszugeben. Risiken für die Betroffenen bestehen insbesondere durch die erschwerte Rechtsdurchsetzung, die fehlende Kontrolle bei Weiterverarbeitung oder Weitergabe der Daten und den oben geschilderten Zugriff staatlicher Stellen. Außerdem können sprachliche Barrieren die Rechtsdurchsetzung behindern.

5. Google Tag Manager

Zum Verwalten der auf unseren Webseiten eingesetzten Website-Tags (z.B. Cookies) nutzen wir den Google Tag Manager. Mit Website-Tags wird das Tagging in unseren eigenen und in Drittanbieter-Produkten, wie sie auf unseren Webseiten eingesetzt werden, z.B. für die Webanalyse optimiert. Google Tag Manager selbst verwendet keine Cookies und erfasst keine personenbezogenen Daten. Google Tag Manager sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen und Cookies und andere Tags setzen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu.

6. Cloudflare

Bei der Bereitstellung unserer Webseiten greifen wir auf das Content Delivery Network (CDN) des Anbieters Cloudflare, Inc., 101 Townsend St., San Francisco, CA 94107 („Cloudflare“) zurück. Mit Hilfe des CDN können wir Inhalte unserer Webseiten auf Servern von Cloudflare ablegen, die dann bei einem Aufruf unserer Webseiten deren Inhalte über ein Netz regionaler Server an Sie bzw. Ihren Browser ausliefern. Dies hat zum einen Sicherheitsgründe, um z.B. DDos-Attacken auf unsere Webseiten besser unterbinden zu können. Zum anderen können wir mithilfe von Cloudflare auf unseren Webseiten Inhalte (z.B. Bilder) schneller ausspielen bzw. mit besserer Performance zum Abruf bereitstellen. Durch den Einsatz von Cloudflare auf unseren Webseiten wird zumindest Ihre IP-Adresse über Server von Cloudflare verarbeitet.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Cloudflare ist unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO an einer schnelleren Performance unserer Webseiten und der Verbesserung unserer IT-Sicherheit. Darüber hinaus sehen wir in dem Einsatz von Cloudflare eine technische Maßnahme zur Erfüllung sicherheitsrelevanter Datenschutzanforderungen i.S.v. Art. 32 DS-GVO. Rechtsgrundlage ist daher auch Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO. Wir haben mit Cloudflare eine Datenschutzvereinbarung über die Auftragsverarbeitung geschlossen, in welcher uns Cloudflare die Einhaltung datenschutzrechtlicher Anforderungen, insbesondere die Umsetzung eigener technischer und organisatorischer Maßnahmen zusichert.

7. E-Mail-Kontakt

Nutzer können mit uns über die bereitgestellte E-Mail-Adresse Kontakt aufnehmen. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers durch uns gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist hierbei Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO die Rechtsgrundlage. Die Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme und der sich anschließenden Kommunikation verwendet. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, werden gelöscht, wenn die jeweilige Kommunikation mit dem Nutzer beendet ist, d.h. sobald sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht. Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. In einem solchen Fall kann die Kontaktanfrage nicht bearbeitet werden bzw. die Kommunikation nicht fortgeführt werden. Sämtliche personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

8. Jobsuche per E-Mail

Auf unseren Webseiten ist ein Formular vorhanden, mit dem der Nutzer per E-Mail kostenlos neue Angebote zu seiner Immobiliensuche erhalten kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die folgenden Daten an uns übermittelt und gespeichert:

  • E-Mail-Adresse
  • Suchkriterien (Job-Keyword, PLZ, Branche, Beschäftigungsart, Anstellungsart, und weitere auswählbare Filter)
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten des Nutzers ist in diesem Zusammenhang Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Die Daten werden zur Bearbeitung der Suchanfrage, der Übersendung künftiger Jobangebote sowie der Übersendung von im Zusammenhang mit der Jobsuche stehender Informationen verwendet. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Nutzer der Übersendung weiterer Jobangebote widerspricht. Dies kann der Nutzer jederzeit in jeder E-Mail mittels Löschen-Link veranlassen.

9. Rechte der betroffenen Person

Verarbeitet die classmarkets GmbH Ihre personenbezogenen Daten, sind Sie betroffene Person gemäß Art. 4 Nr. 1 DS-GVO mit folgenden Rechten gegenüber der classmarkets GmbH:

9.1. Auskunftsrecht

Sie können von uns gemäß Art. 15 DS-GVO eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten;
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen wir Ihre personenbezogenen Daten offengelegt haben bzw. offenlegen werden;
  • (sofern möglich) die geplante Dauer, für die wir Ihre personenbezogenen Daten speichern oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, sofern die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (Art. 22 Abs. 1 und 4 DS-GVO) und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

9.2. Recht auf Berichtigung

Sie haben gemäß Art. 16 DS-GVO das Recht, von uns die Berichtigung und/oder Vervollständigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zuverlangen.

9.3. Recht auf Löschung

Sie können von uns gemäß Art. 17 DS-GVO verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet, Ihre Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die wir die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO stützen, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir Ihre personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu Ihren personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen Ihrer personenbezogenen Daten verlangt haben.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit (Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DS-GVO);
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DS-GVO, soweit das genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

9.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen brauchen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

9.5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir gemäß Art. 19 DS-GVO verpflichtet, allen Empfängern, denen Ihre personenbezogenen Daten von uns offengelegt wurden, diesen Umstand mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht uns gegenüber das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

9.6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gemäß Art. 20 DS-GVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO) oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

9.7. Widerspruchsrecht

Sie haben gemäß Art. 21 DS-GVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in der Folge nicht weiter, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für unsere Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

9.8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen, beispielsweise per E-Mail an [email protected]. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der, aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten, Verarbeitung nicht berührt.

9.9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die von uns vorgenommene Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt.

Stand: Januar 2022