Finden Sie Ihren Traumjob
281 Jobs

281 Jobs zur Suche nach Werkzeugmechaniker/-in online

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker / Werkzeugmacher (m/w/d)

Bernau im Schwarzwald, SLG Kunststoff GmbH

Top-Job Neu Werkzeugmacher / Werkzeugmechaniker / Industriemechaniker (m/w)

Aschaffenburg, Linde Material Handling GmbH

Bearbeiten komplexer Werkstücke und Baugruppen aus verschiedenen Werkstoffen Fertigen von Spannvorrichtungen für komplexe Bauteile Herstellen von Werkzeugen Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Konstruktionsbereich…

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker / Werkzeugmacher (m/w/d)

Obersontheim, Alfred Kärcher SE & Co. KG

Stellenbezeichnung: Werkzeugmechaniker / Werkzeugmacher (m/w/d) am Standort Obersontheim Unser Unternehmen Kärcher ist Weltmarktführer für Reinigungssysteme, -produkte und -dienstleistungen und steht…

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker (m/w)

Gerstetten, Schwaben Personal OHG

Regional. Persönlich. Professionell. Die Schwaben Personal OHG ist ein regionales und inhabergeführtes Personaldienstleistungsunternehmen für gewerbliche und kaufmännische Fach- und Anlernkräfte. Mit…

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker (m/w/d) (Werkzeugmacher)

Füssen, Kratzer Personalberatung

Ihr neuer Arbeitgeber zählt zu den weltweiten Technologieführern in der Produktion kundenspezifischer Präzisionswerkzeuge und ist Teil einer international tätigen Firmengruppe mit über 2.000 Mitarbeitern…

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Kelkheim (Taunus), Arconic Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH

Wir sind einer der führen­den Her­steller von inno­vativen Befesti­gungs­ele­menten und Schnell­ver­schlüs­sen für Luft­fahrt, Auto­mobil­industrie und allge­meinen Ma­schinen­bau. Unsere Kompe­tenz ist…

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Ludwigshafen am Rhein, expertum GmbH

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Limburg an der Lahn, Glashütte Limburg

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Rastatt, expertum GmbH

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker oder Zerspanungsmechaniker (m/w/d)

Nümbrecht, SARSTEDT AG & Co. KG

Top-Job Neu Industriemechaniker / Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Renchen, heimatec® GmbH

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker

Amshausen bei Bielefeld, Hörmann KG Amshausen

Sie übernehmen den Einbau von Stanzwerkzeugen in Stanz- und Pressmaschinen. Sie übernehmen die Pflege der Werkzeuge während des Stanzprozesses. Sie stellen die Qualität sicher.

Top-Job Neu Industriemechaniker / Gießereimechaniker / Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Radevormwald, Klaus Kuhn Edelstahlgießerei GmbH

Wir sind ein wirtschaftlich gesunder mittelständischer Hersteller von Edelstahlbauteilen mit zwei Produktionsstandorten in Deutschland und Taiwan. Als Marktführer für Spezialbauteile aus Edelstahl-Schleuderguss…

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Bochum, pluss Personalmanagement GmbH Niederlassung Dortmund

Herzlich willkommen beim pluss-Team, Spezialist im Personalmanagement für die Industrie. Wir überlassen Sie Ihren Wünschen entsprechend in renommierte Kundenbetriebe. Werden Sie ein Teil von uns! Für…

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Dortmund, pluss Personalmanagement GmbH Niederlassung Dortmund

Herzlich willkommen beim pluss-Team, Spezialist im Personalmanagement für die Industrie. Wir überlassen Sie Ihren Wünschen entsprechend in renommierte Kundenbetriebe. Werden Sie ein Teil von uns! Für…

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker (w/m)

Glinde, PWF Kunststofftechnik GmbH

Instandsetzung, Neuanfertigung und Optimierung von Spritzgießwerkzeugen Durchführen von Werkzeugänderungen Reparatur und Instandhaltung von Spritzgusswerkzeugen zur Thermoplast Verarbeitung Betreuung der…

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Hamm, pluss Personalmanagement GmbH Niederlassung Dortmund

Herzlich willkommen beim pluss-Team, Spezialist im Personalmanagement für die Industrie. Wir überlassen Sie Ihren Wünschen entsprechend in renommierte Kundenbetriebe. Werden Sie ein Teil von uns! Für…

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Hannoversch Münden, 360° Personalberatung

Im Rahmen der Personalvermittlung suchen wir für ein Unternehmen in 34346 Hann. Münden eine/n Werkzeugmechaniker/in Stanz- und Umformtechnik. Unser Kunde plant, entwickelt und fertigt Press-, Zieh- und…

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker oder Zerspanungsmechaniker (m/w/divers)

Nümbrecht, SARSTEDT AG & Co. KG

Schleifen von Werkzeugteilen an CNC gesteuerten Innen- und Außenrundschleifmaschinen Messtechnische Prüfung und Dokumentation der Prüfergebnisse Selbständiges Rüsten und Einstellen der Maschinen Einzelteilfertigung…

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Berlin, pluss Personalmanagement Berlin GmbH NL Industrie

Unser Kunde ist ein mittelständisches und renommiertes Unternehmen in seinem Fachbereich und liefert seine Produkte an weltweite Kunden aus diversen Branchen und sucht eine/n Werkzeugmechaniker (m/w/d). einen…

Werkzeugmechaniker/-in

Werkzeugmechaniker/-innen (früher auch Werkzeugmacher/-innen) bauen heutzutage Stanz- und Schnittwerkzeuge. Ihre frühere Aufgabe, die Produktion einfacher Werkzeuge wie Meißel oder Hämmer, wird heute meist von Maschinen übernommen.

Werkzeugmechaniker stellen mit Stanzen und viele gleichartige Teile zu fertigen aus einer Blechrolle, die dann in der Autoindustrie oder bei der Hausgeräte-Fertigung verbaut werden. Zu den produzierten Werkzeugen zählen einfache und komplizierte Formen für die Herstellung von Spritzgussteilen aus Kunststoff, etwa Eimer oder Handygehäuse -solche Werkzeuge können leicht auch über 100.000 Euro kosten.

Dreieinhalb Jahre dauert die Ausbildung zum Werkzeugmechaniker in Industriebetrieben mit eigenem Werkzeugbau oder auf den Werkzeugbau spezialisierten Unternehmen. Die Ausbildungsvergütung beginnt bei etwa 760 Euro im ersten Lehrjahr und kann bis zum vierten Ausbildungsjahr um 200 Euro steigen. Zumindest in größeren Betrieben ist die Vergütung tariflich geregelt. Nach der Ausbildung wird die Tätigkeit meist nach der mittleren Zone des einschlägigen Tarifvertrags vergütet, hinzu können vermögenswirksame Leistungen, Urlaubsgeld und Sonderzahlungen kommen. Auch Schicht- oder Nachtzulagen sind möglich, da zur besseren Ausnutzung der teuren Werkzeugmaschinen auch im Schichtbetrieb gearbeitet wird.

Mittlerer Bildungsabschluss wird vorausgesetzt

Überwiegend wird ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt, wichtige Schulnoten sind Physik, Werken/Technik und Mathematik, doch sind die Noten nicht allein entscheidend. Viele Betriebe bieten Praktikumsplätze an und stellen dann die Bewerber ein, die mit der Aufgabenstellung am besten zurechtkommen. Neben handwerklichen Fähigkeiten ist auch ein räumliches Vorstellungsvermögen gefragt.

Die duale Ausbildung in Schule und Betrieb vermittelt zunächst einfache Tätigkeiten wie Sägen, Bohren und Feilen, damit der Auszubildende ein Gefühl für den Werkstoff bekommt. Später geht es dann an einfache und CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen. Dabei muss nach Zeichnung gearbeitet werden, es kommt sehr auf die Genauigkeit der Arbeit an. Wird beispielsweise an einer Stelle zu viel Material weggefräst, kann dies dazu führen, dass ein Werkzeug im Wert von Tausenden von Euro verworfen und neu erstellt werden muss. Werkzeugmechaniker lernen deshalb genaues Arbeiten; je nach der Größe des Werkzeugs kann dies sogar das Arbeiten mit Lupe erfordern. Je nach den im Betrieb erstellten Werkzeugen wird die Ausbildung dann in einem der Fächer Formentechnik, Instrumententechnik, Stanztechnik und Vorrichtungstechnik vertieft.

Werkzeugmechaniker stellen die später in der Serienfertigung eingesetzten Werkzeuge und Formen aus verschiedenen Materialien und mithilfe verschiedener Werkzeugmaschinen, die heute meist CNC-gesteuert sind und von ihnen auch programmiert werden, her. Sie bauen komplizierte Werkzeuge aus einzelnen Teilen zusammen, bauen diese in die Produktionsmaschine ein, testen das Werkzeug und prüfen die Probeteile auf Maßhaltigkeit. Gegebenenfalls muss das Werkzeug noch nachjustiert werden. Ebenso übernehmen sie es, verschlissene Werkzeuge aufzuarbeiten und sie wieder produktionsbereit zu machen.

Werkzeugmacher können sich auf bestimmte Verfahren in der Fertigung, beispielsweise das Erodieren, Schleifen oder Vergüten, spezialisieren. Sie können in der Fertigungs- und Qualitätskontrolle tätig werden und sich auch auf die Wartung und Instandhaltung von Werkzeugen konzentrieren.

Neben spezifischen Kenntnissen wie dem Bedienen bestimmter Maschinensteuerungen können sie sich auch zum Industriemeister Metall oder zum Techniker in der Fachrichtung Betriebsmittel oder Werkzeugbau weiterbilden. Hierzu werden auch nebenberufliche Möglichkeiten von der Industrie- und Handelskammer oder von anderen Instituten angeboten.

Weitere Jobangebote für Mechaniker: