Finden Sie Ihren Traumjob
513 Jobs

Neuer Job als CNC-Fräser/-in gesucht? 513 Stellenangebote online

Top-Job Neu CNC-Fräser (m/w)

Bad Wörishofen

Klaus Braunsberger GmbH sucht in Bad Wörishofen eine/n CNC-Fräser (m/w) (ID-Nummer: 4263092)

Top-Job Neu CNC-Fräser (m/w)

Tussenhausen bei Landsberg am Lech

Top-Job Neu Cnc-Fräser

Deutschland

Top-Job Neu CNC Fräser (m/w)

Rödermark

Top-Job Neu CNC-Fräser (m/w)

Fürth

Top-Job Neu CNC-Fräser/in

Remshalden

Top-Job Neu CNC Fräser (m/w)

Berlin

Top-Job Neu PROGRAMMIERER / EINRICHTER / CNC-FRÄSER (m/w)

Tuttlingen

Dagmar Frank Kommunikation sucht in Tuttlingen eine/n PROGRAMMIERER / EINRICHTER / CNC-FRÄSER (m/w) (ID-Nummer: 4255260)

CNC-Fräser/-in

CNC-Fräser und CNC-Fräserinnen bringen mit Computerunterstützung Werkstücke in Form. Als gut ausgebildete Fachkräfte bieten sich gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Wer als CNC-Fräser arbeiten möchte, muss zunächst eine Ausbildung in einem Metallberuf durchlaufen. Dies kann die Ausbildung als Fräser/-in an konventionellen Maschinen, aber auch die Ausbildung als Zerspanungsmechaniker/-in, Feinwerkmechaniker/-in oder Industriemechaniker/-in sein. Hier entwickelt der Auszubildende zunächst ein Gefühl für den Werkstoff und lernt die grundlegenden Arbeiten kennen.

Während dieser Ausbildung, die je nach Ausbildungsgang zwei, aber auch dreieinhalb Jahre dauern kann, wird in der Regel eine Vergütung bezahlt, die zwischen 750 und 850 Euro im ersten Ausbildungsjahr und zwischen 930 und 970 Euro im vierten Ausbildungsjahr betragen kann. Die Ausbildung wird von vielen Betrieben der Metallbe- und -verarbeitung angeboten.

Meister im Umgang mit Maschinen

CNC-Fräser arbeiten an computergesteuerten Maschinen. Diese lernen sie zwar schon während der Ausbildung kennen. Doch müssen sie zusätzliche Kenntnisse erwerben, bevor man ihnen eines der oft bis zu einer Million Euro teuren Bearbeitungszentren anvertraut. Dazu zählen in erster Linie Kenntnisse im Programmieren der Maschinensteuerung. Zwar wird diese Programmierung oft bereits in der Arbeitsvorbereitung vorgenommen. CNC-Fräser müssen es aber erkennen, falls ein Programmierfehler vorliegt und das Werkstück nicht richtig bearbeitet wird, und ihn korrigieren können. Sie müssen bei Bedarf auch die Programmierung anhand von Zeichnungen und anderen Unterlagen selbst vornehmen können und die Maschinen mit den notwendigen Werkzeugen bestücken. Ebenso müssen sie die gängigen Prüf- und Messverfahren beherrschen, damit sie Abweichungen vom Soll sofort erkennen können.

CNC-Fräser bearbeiten einzelne komplizierte Werkstücke, arbeiten aber auch in der Serienfertigung. Hier obliegt ihnen besonders die Überwachung, der Maschine und die Kontrolle der Werkstücke, damit bei Abweichungen sofort korrigiert werden kann und möglichst kein Ausschuss entsteht.

Als gut ausgebildete Fachkräfte gehören CNC-Fräser zu den sehr gesuchten Facharbeitern, die Spitzenlöhne erzielen können. Zum Grundlohn können noch Schichtzulagen hinzukommen, da CNC-Fräsmaschinen oft im Mehrschichtbetrieb laufen, ebenso sind Sonderzahlungen üblich.

Beim Verdienst werden oft die speziellen Kenntnisse einer Maschinensteuerung berücksichtigt. Hier können beispielsweise Sprachkenntnisse gefragt sein, wenn es sich um eine Maschinensteuerung ausländischer Herkunft handelt.

Beschäftigung finden CNC-Fräser in allen Betrieben, wo Metalle und Kunststoffe mit computergesteuerten Fräsmaschinen bearbeitet werden. Dies kann in der Automobilindustrie und im Maschinenbau, im Schiffs- und Flugzeugbau, aber auch in der Medizintechnik und in vielen anderen Betrieben sein. Oft sind es nicht die großen Unternehmen, sondern die kleineren, sehr spezialisierten Zulieferbetriebe, bei denen Bedarf an CNC-Fräsern/-innen herrscht.

CNC-Fräser sollten sich stets auf dem aktuellen Stand der Programmiertechnik halten. Sie haben dann die Möglichkeit, in die Arbeitsvorbereitung zu wechseln und sich dort ausschließlich mit der Erstellung von Programmen zu beschäftigen.

Andere Jobangebote, die CNC-Programmkenntnisse erfordern: