Finden Sie Ihren Traumjob
462 Jobs

462 Jobs zur Suche nach Verfahrensmechaniker/-in online

Braunschweig

Referenznummer: 2121 Einstiegslevel: Berufserfahrene Bewerbungsende: 21.03.2021 Gesellschaft: Mehrwerk gGmbH Standort: Braunschweig Ansprechpartner: Maximilian Pink, Tel.: 0151-19524087 Beginn: 15.03.2021 Vertragsart: Befristet Befristungsdauer: Woc…

Alzenau

Wir freuen uns auf Dich! Gemeinsam mit über 7.000 Lieblingskollegen gestaltest Du bei Xella ab dem ersten Tag die Zukunft des Bauens. Wusstest Du schon, dass unsere Produkte für viele spannende Projekte (wie der Mitarbeit am Nationalstadion in Budap…

Braunschweig

Referenznummer: 2121 Einstiegslevel: Berufserfahrene Bewerbungsende: 21.03.2021 Gesellschaft: Mehrwerk gGmbH Standort: Braunschweig Ansprechpartner: Maximilian Pink, Tel.: 0151-19524087 Beginn: 15.03.2021 Vertragsart: Befristet Befristungsdauer: Woc…

Niedernhall, PVS-Kunststofftechnik GmbH & Co. KG
Bonn, Jokon GmbH
Leipheim, Oechsle Display Systeme GmbH

Verfahrensmechaniker (m/w/d) für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Schwerpunkt Formteile Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir in Vollzeit im 3-Schicht-Betrieb ab sofort einen VERFAHRENSMECHANIKER (M/W/D) FÜR KUNSTSTOFF- UND KAUTSCHUKTE…

Wunstorf, meteor Personaldienste AG & Co. KGaA
Troisdorf, Köln, Bonn, Reifenhäuser Gruppe

Vorbereitung, Durchführung, Dokumentation und Nach­bereitung von Versuchen im hauseigenen Technikum Rüsten und Bedienen von Blasfolienanlagen sowie Opti­mierung des Extrusionsprozesses Beseitigung von anlagetechnischen Störungen Unterweisung und Sch…

Weiherhammer, Pilkington Deutschland AG
Halberstadt, DIS AG

Sind Sie auf der Suche nach einer langfristigen Festanstellung? Dann sind wir der richtige Ansprechpartner. Mit über 50 Jahren Erfahrung in der Personalvermittlung von Fach- und Führungskräften bietet die DIS AG zahlreiche Einstiegs- und Entwicklung…

Hanover, meteor Personaldienste AG & Co. KGaA
Engelskirchen, H&K Müller GmbH & Co. KG
Dannenberg (Elbe), DEKRA Arbeit GmbH

Die DEKRA Arbeit GmbH gehört als Teil der DEKRA SE zu den Top 6 Personaldienstleistern in Deutschland und zu den am stärksten wachsenden Personaldienstleistern in Europa.  An derzeit über 120 bundes- und europaweiten Standorten haben wir es uns zur…

Weil Der Stadt, GROSS + FROELICH GmbH & Co. KG
Gschwend, Schwaben Personal OHG

Regional. Persönlich. Professionell. Die Schwaben Personal OHG ist ein regionales und inhabergeführtes Personaldienstleistungsunternehmen für gewerbliche und kaufmännische Fach- und Anlernkräfte. Mit unserem Dienstleistungsportfolio in den Bereich…

St. Egidien, ACPS Automotive GmbH
Gerstetten, Husqvarna Group
Werneuchen, Berger Maschinentechnik GmbH
München, chili personal GmbH

Verfahrensmechaniker (m/w/d) chili personal GmbH München Bedienung einer PET-Folienanlage mit Glättwerk; auftragsbezogenes Umrüsten und Einrichten der Anlagen; Fehlererkennung, -analyse, -behebung; Qualitätsüberwachung der laufenden Produktion; verf…

Halberstadt, DIS AG

Sind Sie auf der Suche nach einer langfristigen Festanstellung? Dann sind wir der richtige Ansprechpartner. Mit über 50 Jahren Erfahrung in der Personalvermittlung von Fach- und Führungskräften bietet die DIS AG zahlreiche Einstiegs- und Entwicklung…

Menden (Sauerland), OBO Bettermann Produktion Deutschland GmbH & Co. KG

Einrichten und Inbetriebnahme von Extrusionsmaschinen, Anlagenteilen und Peripheriegeräten für den Produktionsprozess Verarbeitung von PVC und PC/ABS Überwachung und Optimierung der Fertigungsprozesse Durchführen von Qualitätskontrollen der produzie…

Halberstadt, DIS AG

Sind Sie auf der Suche nach einer langfristigen Festanstellung? Dann sind wir der richtige Ansprechpartner. Mit über 50 Jahren Erfahrung in der Personalvermittlung von Fach- und Führungskräften bietet die DIS AG zahlreiche Einstiegs- und Entwicklung…

Verfahrensmechaniker/-in: Arbeit mit zukunftsweisenden Technologien

Polymere Werkstoffe sind die Materialien, mit denen sich Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen bestens auskennen, schließlich stellen sie Baugruppen und Bauteile aus diesen Materialien her. Da es viele verschiedene polymere Werkstoffe gibt, präsentiert sich auch das Berufsbild Verfahrensmechaniker äußerst vielfältig.

Die vollständige Berufsbezeichnung für den Verfahrensmechaniker lautet Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Sie beschäftigen sich mit polymeren Werkstoffen, also mit Stoffen, die aus mehreren Molekülketten zusammengesetzt sind und die die Basis für Baugruppen und Bauteile bilden. Dem Verfahrensmechaniker obliegt die Auswahl des geeigneten Fertigungsverfahrens und der entsprechenden Materialien, er richtet zudem die Anlagen und Maschinen für den Herstellungsprozess ein. Dieser wird vom Verfahrensmechaniker überwacht und auch die Qualitätsprüfung der Erzeugnisse fällt in seinen Zuständigkeitsbereich.

Allen Fachrichtungen des Verfahrensmechanikers ist die 3jährige Ausbildung gemein. Der Beruf ist nach Berufsbildungsgesetz (BBiG) anerkannt und bundesweit einheitlich geregelt. Die Ausbildung findet im Dualen System statt, das heißt, dass die Ausbildung sowohl im Ausbildungsbetrieb als auch in der Berufsschule stattfindet.

Kunststoff- und Kautschuktechnik: Sieben Fachrichtungen stehen zur Auswahl

Insgesamt gibt es sieben Fachrichtungen, von denen der angehende Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik eine vor Beginn seiner Ausbildung auswählt. Die Entscheidung fällt zwischen den Fachrichtungen Bauteile, Compound- und Masterbatchherstellung, Faserverbundtechnologie, Formteile, Halbzeuge, Kunststofffenster sowie Mehrschichtkautschukteile.

Neben den oben bereits näher vorgestellten Berufsbildern der Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik stehen weitere Spezialisierungsformen zur Verfügung. So ist beispielsweise ebenfalls eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker der Hütten- und Halbzeugindustrie mit verschiedenen Schwerpunkten oder zum Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik möglich.

Die Ausbildungsdauer variiert zwischen drei und dreieinhalb Jahren, je nach gewähltem Ausbildungsschwerpunkt. Ausbildungsplätze vergibt vorrangig die Industrie, aber auch in Handwerksbetrieben können Auszubildende eine Lehrstelle bekommen. Vorausgesetzt wird zumeist ein Hauptschulabschluss. Manchmal verlangt der Ausbildungsbetrieb allerdings einen mittleren Bildungsabschluss. Als persönliche Eigenschaften sollte der künftige Azubi eine selbständige Arbeitsweise, handwerkliches Geschick und technisches Verständnis mitbringen.

Nach Abschluss der Ausbildung steht dem Verfahrensmechaniker eine Reihe von Entwicklungsmöglichkeiten offen. Ohne Hochschulabschluss erhält man in vielen Betrieben Aufstiegschancen in Führungspositionen wie etwa Schichtführer oder Abteilungsleiter. Mit einer Hochschulzugangsberechtigung ist ein Studium mit Master- oder Bachelorabschluss in greifbarer Nähe. Dann könnte man bald die Berufsbezeichnung Technische/r Betriebswirt/in oder Bachelor of Engineering tragen. Eine Promotion oder Habilitation ist für eine Anstellung im Forschungsbereich und in der Privatwirtschaft von Vorteil, sofern sich im gewählten Studiengang eine solche Chance bietet.

Gehalt variiert nach Berufsbild

Angesichts der Vielzahl der Verfahrensmechaniker-Berufsbilder und der Einflussfaktoren lässt sich das zu erwartende Gehalt nicht genau beziffern. Unter anderem spielen Berufserfahrung, die Branche, die Region und die Verantwortlichkeit in die Berechnung hinein.

Sicher ist aber, dass laut Statistik des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung die Beschäftigungszahlen von 1999 bis 2010 zurückgegangen sind, was allerdings eher dem häufig zitierten Fachkräftemangel zuzuschreiben ist. Die Arbeitslosenzahlen zeigen ein völlig anderes Ergebnis: Entgegen dem Trend der Beschäftigungszahlen gehen diese zurück. Während 1999 noch mehr als 23.000 Personen dieser Berufsgruppe auf Jobsuche waren, stand 2010 eine Zahl von knapp 7.000 zu Buche. Das ist ein eindeutiger Hinweis darauf, dass sich nicht etwa die Anzahl der freien Stellen verringert hat, sondern dass es schlicht und einfach an geeignetem Personal mangelt. Gute Zukunftsaussichten als für Verfahrensmechanikerin also, schließlich beschäftigt sich dieser Beruf mit zukunftsweisenden Technologien.