Finden Sie Ihren Traumjob
538 Jobs

Neuer Job als Verfahrensmechaniker/-in gesucht? 538 Stellenangebote online

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w)

Dietfurt an der Altmühl, Tempo-Team Personaldienstleistungen GmbH

Wartung und Instandhaltung der SG-Werkzeuge  Mitarbeit bei Wartungsanweisungen Materialbereitstellung ?Optimierung von Prozessen Programmierung von Maschinen Überprüfung von Abläufen Fehleranalysen…

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w)

Helmbrechts, Franken Personal

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w)

Forchheim, Franken Personal

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w)

Heilbronn, RLE INTERNATIONAL Group

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w)

LEIBER Group GmbH & Co. KG

LEIBER Group GmbH & Co. KG sucht in Tuttlingen, Emmingen-Liptingen eine/n Verfahrensmechaniker (m/w) (ID-Nummer: 4871077)

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w)

Heitersheim, Bernau im Schwarzwald, SLG Kunststoff GmbH

Entdecke Kunststoff. SLG. SLG Kunststoff ist ein modernes und innovatives Familienunternehmen im Bereich der Kunst­stoff­spritz­guss­industrie mit über 250 Mitarbeitern an zwei Standorten. Wir entwickeln…

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w)

Helmbrechts, Franken Personal

Erfolg für Unternehmen Karriere für Kandidaten Kontakt Wer wir sind Jobbörse Jetzt bewerben! ☰ Startseite Karriere für Kandidaten Arbeiten bei Franken Personal Stellenmarkt Initiativbewerbungen Erfolg…

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w)

Forchheim, Franken Personal

Erfolg für Unternehmen Karriere für Kandidaten Kontakt Wer wir sind Jobbörse Jetzt bewerben! ☰ Startseite Karriere für Kandidaten Arbeiten bei Franken Personal Stellenmarkt Initiativbewerbungen Erfolg…

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w)

Heilbronn, RLE INTERNATIONAL Group

Ihre Tätigkeiten - Umrüsten, Bedienen und Optimieren von Spritzmaschinen (ARBURG) in einem modernen Maschinenpark im Mehrschichtsystem - Durchführung der Qualitätskontrollen nach internen Richtlinien -…

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w)

Tuttlingen, Emmingen-Liptingen, LEIBER Group GmbH & Co. KG

Verfahrensmechaniker (m/w) LEIBER Group GmbH & Co. KG Tuttlingen, Emmingen-Liptingen Als Verfahrensmechanikerin bzw. Verfahrensmechaniker sorgen Sie zukünftig dafür, dass unsere Fertigungsanlagen einwandfrei…

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w)

Tuttlingen, Emmingen-Liptingen, LEIBER Group GmbH & Co. KG

WERDEN SIE LEICHTMACHER ALS VERFAHRENSMECHANIKER (M/W) Leichtigkeit, Stabilität, Präzision – dafür steht die LEIBER Group. Ob für die Top Marken der Automobilindustrie, der Luftfahrt oder der Medizintechnik…

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w)

Tuttlingen, Emmingen-Liptingen, LEIBER Group GmbH & Co. KG

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w)

Heitersheim, Bernau im Schwarzwald, SLG Kunststoff GmbH

Top-Job Neu Werkzeugmechaniker / Verfahrensmechaniker (m/w)

Nürnberg, SiCrystal GmbH

SiCrystal GmbH sucht in Nürnberg eine/n Werkzeugmechaniker / Verfahrensmechaniker (m/w) (ID-Nummer: 4931348)

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (m/w)

Hamburg, ARTS

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w) Kunststofftechnik

Südthüringen, FERCHAU Engineering GmbH

Abwechslungsreich und komplex - Ihr Verantwortungsbereich ist vielfältig. Einrichtung, Rüstung und Bedienung von Spritzgussmaschinen Durchführung von Testläufen Durchführung von Funktions- und Maßprüfungen…

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker (m/w) mit Übernahmeoption

Greven, ZAG Personal & Perspektiven

Umbauen, Einrichten und An- und Abfahren von ProduktionsanlagenTeilnahme an internen und externen SchulungenÜberwachen und Bedienen von ProduktionsanlagenInnerbetrieblicher Transport und VerpackungDurchführung…

Top-Job Neu Verfahrensmechaniker für Oberflächentechnik (m/w)

Berlin-Brandenburg, MTU Maintenance Berlin-Brandenburg

Bedienung von Robotergesteuerten Strahlanlagen. Abfahren von erstellten Programmen. Durchführung von allen anfallenden Arbeiten im Bereich Thermisches Beschichten und Verfestigungsstrahlen. Vorbereiten…

Verfahrensmechaniker/-in: Arbeit mit zukunftsweisenden Technologien

Polymere Werkstoffe sind die Materialien, mit denen sich Verfahrensmechaniker und Verfahrensmechanikerinnen bestens auskennen, schließlich stellen sie Baugruppen und Bauteile aus diesen Materialien her. Da es viele verschiedene polymere Werkstoffe gibt, präsentiert sich auch das Berufsbild Verfahrensmechaniker äußerst vielfältig.

Die vollständige Berufsbezeichnung für den Verfahrensmechaniker lautet Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Sie beschäftigen sich mit polymeren Werkstoffen, also mit Stoffen, die aus mehreren Molekülketten zusammengesetzt sind und die die Basis für Baugruppen und Bauteile bilden. Dem Verfahrensmechaniker obliegt die Auswahl des geeigneten Fertigungsverfahrens und der entsprechenden Materialien, er richtet zudem die Anlagen und Maschinen für den Herstellungsprozess ein. Dieser wird vom Verfahrensmechaniker überwacht und auch die Qualitätsprüfung der Erzeugnisse fällt in seinen Zuständigkeitsbereich.

Allen Fachrichtungen des Verfahrensmechanikers ist die 3jährige Ausbildung gemein. Der Beruf ist nach Berufsbildungsgesetz (BBiG) anerkannt und bundesweit einheitlich geregelt. Die Ausbildung findet im Dualen System statt, das heißt, dass die Ausbildung sowohl im Ausbildungsbetrieb als auch in der Berufsschule stattfindet.

Kunststoff- und Kautschuktechnik: Sieben Fachrichtungen stehen zur Auswahl

Insgesamt gibt es sieben Fachrichtungen, von denen der angehende Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik eine vor Beginn seiner Ausbildung auswählt. Die Entscheidung fällt zwischen den Fachrichtungen Bauteile, Compound- und Masterbatchherstellung, Faserverbundtechnologie, Formteile, Halbzeuge, Kunststofffenster sowie Mehrschichtkautschukteile.

Neben den oben bereits näher vorgestellten Berufsbildern der Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik stehen weitere Spezialisierungsformen zur Verfügung. So ist beispielsweise ebenfalls eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker der Hütten- und Halbzeugindustrie mit verschiedenen Schwerpunkten oder zum Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik möglich.

Die Ausbildungsdauer variiert zwischen drei und dreieinhalb Jahren, je nach gewähltem Ausbildungsschwerpunkt. Ausbildungsplätze vergibt vorrangig die Industrie, aber auch in Handwerksbetrieben können Auszubildende eine Lehrstelle bekommen. Vorausgesetzt wird zumeist ein Hauptschulabschluss. Manchmal verlangt der Ausbildungsbetrieb allerdings einen mittleren Bildungsabschluss. Als persönliche Eigenschaften sollte der künftige Azubi eine selbständige Arbeitsweise, handwerkliches Geschick und technisches Verständnis mitbringen.

Nach Abschluss der Ausbildung steht dem Verfahrensmechaniker eine Reihe von Entwicklungsmöglichkeiten offen. Ohne Hochschulabschluss erhält man in vielen Betrieben Aufstiegschancen in Führungspositionen wie etwa Schichtführer oder Abteilungsleiter. Mit einer Hochschulzugangsberechtigung ist ein Studium mit Master- oder Bachelorabschluss in greifbarer Nähe. Dann könnte man bald die Berufsbezeichnung Technische/r Betriebswirt/in oder Bachelor of Engineering tragen. Eine Promotion oder Habilitation ist für eine Anstellung im Forschungsbereich und in der Privatwirtschaft von Vorteil, sofern sich im gewählten Studiengang eine solche Chance bietet.

Gehalt variiert nach Berufsbild

Angesichts der Vielzahl der Verfahrensmechaniker-Berufsbilder und der Einflussfaktoren lässt sich das zu erwartende Gehalt nicht genau beziffern. Unter anderem spielen Berufserfahrung, die Branche, die Region und die Verantwortlichkeit in die Berechnung hinein.

Sicher ist aber, dass laut Statistik des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung die Beschäftigungszahlen von 1999 bis 2010 zurückgegangen sind, was allerdings eher dem häufig zitierten Fachkräftemangel zuzuschreiben ist. Die Arbeitslosenzahlen zeigen ein völlig anderes Ergebnis: Entgegen dem Trend der Beschäftigungszahlen gehen diese zurück. Während 1999 noch mehr als 23.000 Personen dieser Berufsgruppe auf Jobsuche waren, stand 2010 eine Zahl von knapp 7.000 zu Buche. Das ist ein eindeutiger Hinweis darauf, dass sich nicht etwa die Anzahl der freien Stellen verringert hat, sondern dass es schlicht und einfach an geeignetem Personal mangelt. Gute Zukunftsaussichten als für Verfahrensmechanikerin also, schließlich beschäftigt sich dieser Beruf mit zukunftsweisenden Technologien.