Finden Sie Ihren Traumjob
18.516 Jobs

Neuer Job als Techniker/-in gesucht? 18.516 Stellenangebote online

Top-Job Neu Haustechniker (m/w)

Berlin

ZAG Personal & Perspektiven sucht in Berlin eine/n Haustechniker (m/w) (ID-Nummer: 4262664)

Top-Job Neu Anwendungstechniker (m/w)

Ruhrgebiet

Makita Werkzeug GmbH sucht in Ruhrgebiet eine/n Anwendungstechniker (m/w) (ID-Nummer: 4263024)

Top-Job Neu Vertriebstechniker (m/w)

SurTec Deutschland GmbH sucht in Gebiet Nord-/Ostdeutschland eine/n Vertriebstechniker (m/w) (ID-Nummer: 4070456)

Top-Job Neu Techniker (m/w)

Berlin

Dr. Sasse AG sucht in Berlin eine/n Techniker (m/w) (ID-Nummer: 4254264)

Top-Job Neu Anwendungstechniker (m/w)

Hannover

Bahlsen GmbH & Co. KG - Hannover sucht in Hannover eine/n Anwendungstechniker (m/w) (ID-Nummer: 4274869)

Top-Job Neu Schuhtechniker (m/w)

Bodelshausen

Marc Cain GmbH sucht in Bodelshausen eine/n Schuhtechniker (m/w) (ID-Nummer: 4225475)

Top-Job Neu Labortechniker (m/w)

Rastatt

MAQUET Cardiopulmonary GmbH sucht in Rastatt eine/n Labortechniker (m/w) (ID-Nummer: 4194766)

Top-Job Neu Bekleidungstechniker (m/w)

Fürth, Bayern

eXperts consulting center sucht in Fürth, Bayern eine/n Bekleidungstechniker (m/w) (ID-Nummer: 4263299)

Top-Job Neu Servicetechniker (m/w)

Bayern

Top-Job Neu Verfahrenstechniker (m/w)

Stuttgart/ Heilbronn

Technik: Staatlich geprüfter Techniker

„Techniker“ ist ein sehr weit gefasster Begriff und im eigentlichen Sinne keine eigenständige Berufsbezeichnung, da sich der Begriff „Techniker“ immer an eine besondere Spezialisierung des Arbeits- und Aufgabengebiets anschließt: So reichen die Techniker-Berufe und die spezifischen Spezialisierungen und Weiterbildungen von A wie Agrartechnik bis hin zu Z wie Zahntechnik.

Die näher beschreibende Definition im Berufsfeld Techniker hängt also meist vom entsprechenden Industrie- oder, allgemeiner formuliert, Branchenzweig ab. Dabei sind die Techniker in sehr vielen Branchen vertreten – Elektrotechnik, Maschinenbautechnik Fahrzeugtechnik, Umwelttechnik, Chemietechnik oder Medizintechnik sind nur eine Hand voll Spezialisierungsmöglichkeiten. Es versteht sich von selbst, dass aufgrund der zahlreichen Branchen auch unterschiedlichste Aufgaben bei den Techniker-Berufen anfallen. So können Sie sowohl im Bereich Entwicklung und Forschung, aber auch im Bereich Produktion und Qualitätskontrolle tätig sein. Grob gesagt kann man spezifizieren, dass Techniker für die Instandsetzung, die Montage, die Bedienung und die Wartung von technischen Geräten zuständig sind. Sie führen außerdem sicherheitstechnische Kontrollen durch, sind für die Prüfung, Errechnung und Messung von Daten zuständig und fertigen teilweise auch Skizzen an. Techniker können sich allerdings auch selbstständig machen, üblich ist das z.B. in der Elektrotechnik oder der Bautechnik.

Wie steigt man in den Beruf ein?

Da der Techniker-Beruf kein eigenständiger Ausbildungsberuf ist, sondern eigentlich eine Weiterbildung bzw. Spezialisierung, muss vor einer solchen Weiterbildung eine Ausbildung in einem technischen Beruf absolviert werden. Erst dann wird die Bewerbung an einer staatlichen oder privaten Fachschule Erfolg haben. Über die Ausbildung hinaus müssen Bewerber eine Berufspraxis von mindestens einem Jahr vorweisen können. Die Ausbildung an einer entsprechenden Technikerschule bildet entweder in Vollzeit oder in Teilzeit zum staatlich geprüften Techniker nach einer erfolgreich abgeschlossenen Prüfung aus. Die Dauer beträgt dem Umfang der Weiterbildung entsprechend zwei oder vier Jahre. Inhalte der Weiterbildung sind übrigens neben den fachspezifischen Technikgebieten auch allgemeinbildende Fächer wie Deutsch, Mathematik, Englisch, Sozial- und Wirtschaftskunde.

Die Spezialisierungen sind beispielsweise:

Neben der Bezeichnung „staatlich geprüfter Techniker“ gibt es ebenfalls die Bezeichnungen „diplomierter Techniker“ oder „Diplom-Techniker“.

Wie sind die Verdienstmöglichkeiten?

Da die Spanne an Berufen in diesem Bereich extrem groß ist, ist es entsprechend schwierig, allgemeine Aussagen zum Gehalt zu treffen. Um einen groben Orientierungswert in puncto Gehalt zu geben, ist festzuhalten: Durchschnittlich verdienen Techniker gerechnet auf eine 38 Stundenwoche brutto ca. 3.170€ im Monat. Je nach Fachrichtung, Berufserfahrung und Ausbildung kann das Gehalt jedoch stark von diesem ungefähren Durchschnittwert abweichen. Ein Beispiel zweier Branchen zeigt, wie groß die Gehaltunterschiede sein können: Das Durchschnittseinkommen des Chemietechnikers liegt in etwa bei 3.802€, bei einem Zahntechniker dagegen bei 2.175€. In Betrieben, die tarifgebunden sind, liegt das Monatseinkommen bei durchschnittlich 3.485€.