Finden Sie Ihren Traumjob
763 Jobs

Neuer Job als Landwirt/-in gesucht? 763 Stellenangebote online

Top-Job Neu Landwirt/in

Fröttstädt, Landwirtschaftliches Zentrum ''Hörseltal'' e.G.

Landwirt/in Landwirtschaftliches Zentrum ''Hörseltal'' e.G. Hörselgau Wir suchen Sie zur Verstärkung unseres Teams;... wir suchen sie landwirt/-in "hörseltal" hinter den höfen 9a 99880 hörsel/ot mechterstädt…

Top-Job Neu Landwirt/in

Hörselgau, Landwirtschaftliches Zentrum ''Hörseltal'' e.G.

Top-Job Neu Elektroingenieur (m/w) für landwirtschaftliche Investitionsgüter

Vechta

Zur direkten Personalvermittlung suchen wir ab sofort eine(n) Ihre Tätigkeiten Sie entwickeln neue Produkte für die von Ihnen betreuten Regionen und Kunden und passen diese kundenspezifisch an Sie…

Top-Job Neu Produktmanager landwirtschaftliche Investitionsgüter (m/w)

Vechta

Zur direkten Personalvermittlung suchen wir ab sofort eine(n) Ihre Tätigkeiten Sie steuern von der Zentrale aus das weltweite Produktmanagement eines definierten Produktsegments für landwirtschaftliche…

Top-Job Neu Forstwirt / Landwirt für den Bereich Landschaftspflege (w/m)

Augsburg

Top-Job Neu Forstwirt / Landwirt für den Bereich Landschaftspflege (w/m)

Mühldorf

Top-Job Neu Forstwirt / Landwirt für den Bereich Landschaftspflege (w/m)

Würzburg

Top-Job Neu Forstwirt / Landwirt für den Bereich Landschaftspflege (w/m)

Donauwörth

Top-Job Neu Forstwirt / Landwirt für den Bereich Landschaftspflege (w/m)

Regensburg

Top-Job Neu Landwirt (m/w)

Niederstetten, Drews Reutalmühle GbR - Gestüt Reutalmühle

Jobbeschreibung: Wir suchen landwirtschaftliche Unterstützung für unser Gestüt für Tätigkeiten rund um Haus & Hof: z.B. Heuernte (Mähen, Kreiseln, Schwaden etc.), Stroh einfahren, Weidepflege (Unkrautbekämpfung,…

Landwirt: Handfester Job auf Hof und Wiese

Landwirte sind seit den erfolgreichen TV-Kuppel-Shows in den Fokus der Öffentlichkeit geraten, wenn auch häufig wenig schmeichelhaft. Von den gezeigten romantischen Kutschfahrten im Trecker und Picknicks in der Heide sollte sich niemand blenden lassen: Der Beruf des Landwirts bedeutet meist harte Arbeit und nur selten Idylle.

Der Beruf erfordert per se vollen Einsatz: Landwirte befassen sich mit der Herstellung von land- und tierwirtschaftlichen Produkten wie etwa Milch, Fleisch, Eiern, ökologischen Produkte, Wolle und neuerdings auch Energie. Ein Großteil der Landwirte arbeitet dabei auf dem eigenen, familienbetriebenen Hof, Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es aber auch in Forstwirtschaften, großen landwirtschaftlichen Betrieben, Agrarfirmen oder im Landhandel. Auch im Tourismusbereich und im Freizeitsektor sind sie oft tätig, indem sie etwa auf ihrem Hof Pensionen oder Herbergen einrichten.

Die Aufgaben eines Landwirts sind so zahlreich wie in kaum einem anderen Beruf. Er pflegt Böden, verteilt Saatgut, düngt und schützt Böden und Pflanzen, holt Ernten ein und lagert und verkauft diese. Darüber hinaus hält und züchtet er meistens Nutztiere, vermarktet deren tierische Erzeugnisse und kümmert sich um die Bedienung und Wartung technischer Geräte oder Landwirtschaftsmaschinen. Die einzelnen Aufgaben eines Landwirts hängen dabei von seinen Produktionsbereichen ab: Während sich einige auf den Ackerbau konzentrieren, sind andere in der Schaf-, Rinder- oder Geflügelzucht tätig und wieder andere im Obst- oder Weinanbau. In den vergangenen Jahren sind Landwirte auch immer häufiger im Bereich Energieversorgung tätig geworden – dazu betreiben sie Kraftwerkanlagen wie Windkraft- oder Biogasanlagen und erzeugen auf diese Weise zum Beispiel Biodiesel.

Landwirte müssen sich ihrem Hof verschreiben

Landwirt sein ist eine Lebenseinstellung – wer kein großes Interesse an der Arbeit und dem Umgang mit Natur und Tieren hat, für den ist der Beruf nicht geeignet. Landwirte sollten praktisch veranlagt sein und gern zupackend tätig sein, gut mit den entsprechenden technischen Geräten umgehen können und dazu bereit sein, einen Großteil ihrer Arbeitszeit im Freien zu verbringen – bei Wind und Wetter und bereits ab dem frühen Morgen. Landwirte brauchen einen Führerschein der Klasse T und sollten sich neben ihrer praktischen Arbeit im Idealfall auch für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge interessieren, denn Buchführung und Abrechnungen gehören zu ihren täglichen Aufgaben.

Ausbildung: Landwirt werden

Landwirt ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildung wird dual absolviert, Lernorte sind dabei die Berufsschule und der Ausbildungsbetrieb. Gesetzlich gibt es keine vorgeschriebene Zulassungsvoraussetzung, in der Regel wird jedoch mindestens ein Hauptschulabschluss erwartet. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre, mit Abitur oder auch sehr guten Ausbildungsleistungen kann sie jedoch um sechs Monate oder sogar ein Jahr verkürzt werden. Inhalte der Ausbildung sind unter anderem die Boden- und Pflanzenpflege, das Ausbringen von Saat, Transport und Lagerung der Ernte und die Nutztierversorgung. Auch die Bedienung, Wartung und Instandsetzung von Maschinen und technischen Geräten, Kenntnisse in Umwelt- und Verbraucherschutz, Verwaltung, Vermarktung und Preisbildung sind Teil der Ausbildung. Vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres wird eine Zwischenprüfung absolviert und am Ende des dritten Jahres legen die Auszubildenden ihre Abschlussprüfung in schriftlicher, mündlicher und praktischer Form vor der Landwirtschaftskammer ab.

Weitere Berufe in der Landwirtschaft: