Finden Sie Ihren Traumjob
165 Jobs

Neuer Job als Energietechniker/-in gesucht? 165 Stellenangebote online

Top-Job Neu Servicetechniker für stationäre Energiesysteme und Energiespeicher (m/w)

nördliches Ruhrgebiet, HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Top-Job Neu Servicetechniker (m/w) - Offshore- Windenergieanlagen

Hamburg

Top-Job Neu Servicetechniker (m/w) Energieeffizienz - Leckageortung

Leinfelden-Echterdingen, MADER GmbH & Co. KG

Top-Job Neu Servicetechniker (m/w) - Offshore- Windenergieanlagen

Hamburg-Altstadt, EarthStream

Unser Kunde hat sich, mit seiner 15 jährigen Branchenerfahrung im Windenergiebereich, mit modernster Technik auf den Bereich der Anlagenmontage, Anlageverkabelung, sowie Instandhaltung von Enercon-Anlagen…

Top-Job Neu Servicetechniker (m/w) für Windenergieanlagen

Beeskow, Stendal, PROKON Regenerative Energien eG

Ihre Aufgaben: Sicherstellung einer hohen technischen Verfügbarkeit von Windenergieanlagen Behebung von auftretenden Fehlern und Störungen an elektronischen und hydraulischen Anlagen, maschinenbaulichen…

Top-Job Neu Servicetechniker Windenergie

Fehmarn, JOB AG Industrial Service GmbH

JOB AG Industrial Service GmbH sucht in Fehmarn eine/n Servicetechniker Windenergie (ID-Nummer: 4624607)

Top-Job Neu Standortleiter und Servicetechniker (m/w) für Energiesysteme von Flurförderfahrzeugen

Großraum Karlsruhe, HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG

Energietechniker/-in: Experten zum Thema Energie

Die Elektroindustrie beschäftigt sich nicht nur mit der Herstellung von elektrischen und elektronischen Baugruppen und Geräten, sondern auch mit Anlagen und Systemen der elektrischen Energietechnik. Hier kommen Energietechnikerinnen und Energietechniker zum Einsatz.

Energietechniker – die komplette Bezeichnung lautet Elektrotechniker mit dem Schwerpunkt Energietechnik - sind für die Produktion von Elektromotoren, Trafos und Schaltschränke verantwortlich, auch elektronische Bauelemente und die Automatisierungstechnik gehören dazu. Ebenso zählt der gesamte Bereich der elektrischen Energieerzeugung und -verteilung zu ihrem Aufgabengebiet. Energietechniker beschäftigen sich mit der Planung und dem Entwurf von Komponenten, Anlagen und Systemen, um ihre Fertigung und die Inbetriebnahme sowie um die Wartung und die Reparatur. Auch für einschlägige Aufgaben im Vertrieb von Energietechnik werden sie gebraucht. Dem Energietechniker steht deshalb eine breite Palette an Beschäftigungsmöglichkeiten offen.

Zugänge zum Energietechniker-Beruf

Die Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker zählt zu den Weiterbildungen für Energietechniker. Dazu ist ein längerer Besuch an einer Technikerschule Voraussetzung, doch kann die Prüfung auch als Externer abgelegt werden. Die Weiterbildung ist in Vollzeit unvergütet und dauert zwei Jahre, kann aber auch neben dem Beruf zu absolviert werden. Dann müssen dreieinhalb bis vier Jahre eingeplant werden, dafür bleibt dann aber der Verdienst aus dem Arbeitsverhältnis erhalten. Beliebt ist die Weiterbildung zum Techniker vor allem deshalb, weil ein hochwertiger Kenntnisstand ohne Studium erreicht werden kann.

Die nebenberufliche Weiterbildung erfordert allerdings ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Eigeninitiative. Wer aber die Weiterbildung erfolgreich abschließt, ist ein sehr begehrter Mitarbeiter, der gegenüber einem Bachelor-Absolventen ohne praktische Erfahrung im Vorteil ist.

Zwar kann der Abschluss als Techniker auch nur nach dem Besuch verschiedener Schulen erreicht werden, aber in der Regel geht ihm eine einschlägige Ausbildung voraus, beispielsweise als Energieelektroniker. Dieser Umstand kann sich bei der Suche nach einer Anstellung auszahlen, weil praktische Kenntnisse und Erfahrungen von den Arbeitgebern in aller Regel höher eingeschätzt werden als eine rein schulische Ausbildung.

Die Vergütung richtet sich einerseits nach tariflichen Regelungen, andererseits bestimmen die Kenntnisse und Erfahrungen maßgeblich die Einstufung. Neben dem Grundgehalt können weitere finanzielle Leistungen hinzukommen, die sich an firmen- und branchenspezifischen Gegebenheiten orientieren. Ebenso können sich Energietechniker mit einem eigenen Betrieb selbstständig machen.

Neben der Energietechnik können auch andere Schwerpunkte bei der Weiterbildung zum Techniker oder zur Technikerin gewählt werden. Alternativen sind beispielsweise die Automatisierungstechnik, die Informations- und Kommunikationstechnik, oder auch ganz allgemein die Elektrotechnik. Im weiteren Sinne kann auch die Weiterbildung zum Meister in der entsprechenden Fachrichtung dazu zählen.

Jobangebote für Techniker: