Finden Sie Ihren Traumjob
56 Jobs

56 Jobs zur Suche nach Werkstoffprüfer/-in online

Top-Job Neu Werkstoffprüfer - Kunststofftechnik, Probenkörperherstellung (m/w/d)

Berlin, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaftlich-technische Bundesober­behörde mit Sitz in Berlin. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft…

Top-Job Neu Werkstoffprüfer (m/w/d)

Bassum In Niedersachsen, Bassum, Stelter Zahnradfabrik GmbH

Top-Job Neu Werkstoffprüfer - Kunststofftechnik, Probenkörperherstellung (m/w/d)

Berlin, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaftlich-technische Bundesober­behörde mit Sitz in Berlin. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft…

Top-Job Neu Werkstoffprüfer im Qualitätslabor/Prüfraum

Markt Bibart, JOB AG Industrial Service GmbH

Kennziffer: 173057045 Werkstoffprüfer im Qualitätslabor/Prüfraum Unser Kunde ist Experte in der Entwicklung und dem Einsatz von Hochleistungsfaserverbundwerkstoffen. Für die langfristige Verstärkung des…

Top-Job Neu Werkstoffprüfer (m/w/d)

Lüdenscheid, JobImpulse GmbH

Werkstoffprüfer (m/w/d)JobImpulse, Ihr erfahrener und kompetenter Partner im Bereich der Personalberatung, sucht Sie: einen Werkstoffprüfer (m/w/d) für unseren Kunden im Raum Lüdenscheid. Als Personaldienstleister…

Top-Job Neu Werkstoffprüfer (m/w/d) Kunststofftechnik

Berlin, BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich „Technische Eigenschaften von Polymerwerkstoffen“ in Berlin-Steglitz suchen wir ab sofort eine/n Werkstoffprüfer/in (m/w/d) der Fachrichtung Kunststofftechnik…

Top-Job Neu Werkstoffprüfer/in (m/w/d) der Fachrichtung Kunststofftechnik

Berlin, BAM Bundesanstalt für Materialforschung und prüfung

Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich »Technische Eigenschaften von Polymerwerkstoffen« in Berlin-Steglitz suchen wir ab sofort eine/n Werkstoffprüfer/in (m/w/d) der Fachrichtung Kunststofftechnik…

Top-Job Neu Werkstoffprüfer/in (m/w/d) der Fachrichtung Kunststofftechnik

Berlin, BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich »Technische Eigenschaften von Polymerwerkstoffen« in Berlin-Steglitz suchen wir ab sofort eine/n Werkstoffprüfer/in (m/w/d) der Fachrichtung Kunststofftechnik…

Top-Job Neu Werkstoffprüfer (m/w/d)

Kiel, Stegmann Personaldienstleistung GmbH

Aktuell auf Jobsuche? Unser Kunde mit Sitz in Kiel ist der nach eigenen Angaben führende europäische Systemanbieter für U-Boote und Marineschiffe. Wir suchen für ihn im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung…

Top-Job Neu Werkstoffprüfer (m/w/d)

Lüdenscheid, HUECK Extrusion GmbH & Co. KG

Top-Job Neu Werkstoffprüfer (m/w/d)

Kerpen, A. Schulman GmbH

Herstellen von Normprüfkörpern aus verschiedenen Compounds auf Spritzgussmaschinen Mechanische, physikalische und thermische Prüfungen an Normprüfkörpern Dokumentation der Messergebnisse in MAQSIMA LAB…

Top-Job Neu Werkstoffprüfer (m/w)

Raum Frankenmarkt, Wipa GmbH

Top-Job Neu Werkstoffprüfer in der Luftfahrt (m/w/d)

Lindenberg im Allgäu, Orizon GmbH

Unser Angebotfür Sie:• Verdienst ab 14,63 €/h (bis über 21,- €/h möglich!)• Arbeitsplatzbezogene Weiterbildungsmöglichkeiten für Ihre persönliche Entwicklungsmöglichkeit• Umfangreiche Sozialleistungen…

Top-Job Neu Werkstoffprüfer (m/w/d)

Nürnberg, H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG

Top-Job Neu Werkstoffprüfer/in (m/w/d) der Fachrichtung Kunststofftechnik

Berlin, BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich »Technische Eigenschaften von Polymerwerkstoffen« in Berlin-Steglitz suchen wir ab sofort eine/n Werkstoffprüfer/in (m/w/d) der Fachrichtung Kunststofftechnik…

Top-Job Neu Werkstoffprüfer (m/w/d)

Landsberg am Lech, Premium Personal GmbH

Premium Personal, da arbeite ich gerne! Als Premiumanbieter im Bereich Arbeitnehmerüberlassung sind wir im süddeutschen Raum mit vier Büros in Donauwörth, Augsburg, Ulm und Burgau vertreten. Durch unser…

Top-Job Neu Werkstoffprüfer (m/w/d)

Fürstenwalde, SGS Germany GmbH

  Tätigkeiten der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung Einsatz im Pipelinegeschäft    

Top-Job Neu Werkstoffprüfer ZfP (w/m/divers)

Berlin-Spandau, Halle, Hürth-Knapsack, TÜV Rheinland Group

Planung, Durchführung sowie Bewertung von zerstörungsfreien Werkstoffprüfungen bei nationalen und internationalen Kunden, (vorwiegend jedoch in Deutschland) in den Bereichen Magnetpulver Farbeindring und…

Top-Job Neu Mitarbeiter/in für die Qualitätssicherung (m/w/d)

Schönebeck (Elbe), tmGROUP

Top-Job Neu Quereinsteiger - Werkstoffprüfer für Luftfahrt (m/w/d)

Burgwedel, Vogt Ultrasonics GmbH

Werkstoffprüfer/-in: Material-Experten

Dehnen, biegen oder strecken: Werkstoffprüfer und Prüferinnen sind wahre Material-Künstler und verlangen Werkstoffen alles ab – im Dienste der Sicherheit und Umwelt.

Werkstoffprüfer arbeiten in Betrieben der Metall- und Elektroindustrie, bei Werkstoffprüfanstalten und Materialforschungseinrichtungen, in Werkstofflabors von Autoherstellern sowie im öffentlichen Dienst bei Materialprüfämtern. Sie entnehmen zur Qualitätskontrolle sowohl vor als auch in einigen Fällen während des Produktionsprozesses Proben und bereiten diese für die Analyse vor. Verschiedenste Materialien und Produkte werden auf ihre Eigenschaften, auf die Zusammensetzung und auf Fehler untersucht. Auch die Dokumentation der Ergebnisse und die Pflege der Prüfeinrichtungen gehören zum Aufgabenbereich.

Dank moderner Wissenschaft und technischer Entwicklungen haben Werkstoffprüfer heute zahlreiche Möglichkeiten: Sie können durch unterschiedliche Prüfverfahren und spezielle Apparate Werkstoffe dehnen, biegen oder drücken und durch Mikroskope, Röntgenstrahlen oder Ultraschall Metalle von innen betrachten, um im Vorfeld Fehler festzustellen. Durch ihr Wissen über das Verhalten von Werkstoffen bei besonderer Belastung leisten Werkstoffprüfer einen sehr wichtigen Beitrag zur Sicherheit und zum Umweltschutz. Im Schadensfall führen sie zudem Untersuchungen durch, um die Ursache festzustellen – fehlerhafte Produkte werden dann analysiert, so dass Fehlerquellen innerhalb der Produktion behoben werden können. Werkstoffprüfer sorgen auf diese Weise für eine stetige Qualitätssicherung und die Bewertung von Endergebnissen.

Naturwissenschaftliches Interesse als Basis für die Ausbildung

In diesem Beruf steht die sorgfältige Kontrolle und Sorgfalt im Vordergrund. Auch bei Routinearbeiten darf diese nicht vergessen werden, da es sonst zu schwerwiegenden Folgen im Produktionsverlauf bis zu Regressforderungen von Kunden kommen kann. Auch die Dokumentation der Ergebnisse muss mit einem großen Maß an Sorgfalt betrieben werden, um langfristige Erfolge zu erzielen. Der angehende Werkstoffprüfer sollte ein hohes technisches Interesse und Verständnis mitbringen sowie Freude am Umgang mit technischen Geräten und eine schnelle Auffassungsgabe. Das exakte Bestimmen der Eigenschaften verschiedener Werkstoffe mit allen physikalischen Kennwerten erfordert außerdem mindestens grundlegende Kenntnisse im Bereich Physik und, da bei der Prüfung von Werkstoffen zum Teil auch chemische Verfahren wie das Ätzen von mikroskopisch zu untersuchenden Proben zum Einsatz kommen, werden auch Kenntnisse in Chemie benötigt. Ein gutes mathematisches Verständnis erleichtert darüber hinaus das Berechnen von Kennwerten oder das Ermitteln statistischer Verteilungen von Messwerten.

Werkstoffprüfer - Profis im Beurteilen von Werkstoffeingenschaften

Werkstoffprüfer ist eine Ausbildung, die durch das deutsche Berufsbildungsgesetz anerkannt ist und eine Ausbildungsdauer von dreieinhalb Jahren umfasst. Die Ausbildung ist dual und findet in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb statt. Wie bei allen Ausbildungen, die durch das Berufsbildungsgesetz legitimiert sind, gibt es keine schulische Bildung als Zulassungsvoraussetzung, um einen Ausbildungsplatz zu erhalten. Die Auswahl der Bewerber obliegt ausschließlich den Unternehmen, die eigene Kriterien definieren. In der Regel kann die überwiegende Mehrheit der angehenden Azubis einen mittleren Bildungsabschluss vorweisen.

Die Ausbildung zum Werkstoffprüfer kann ich drei Fachrichtungen erfolgen, ab dem dritten Ausbildungsjahr erfolgt die Spezialisierung auf die Fachbereiche Halbleitertechnik, Metalltechnik oder Wärmebehandlungstechnik. Im Schwerpunkt Halbleitertechnik wird dabei die Herstellung von Leitschichten durch Aufdampfen von Metall gelehrt, bei der Metalltechnik geht es darum, wie Werkstoffeigenschaften von Stählen und Nichteisenmetallen beurteilt werden und in der Wärmebehandlungstechnik wird dem angehenden Werkstoffprüfer vermittelt, wie etwa die Eigenschaften von Nichteisenmetallen in Bezug auf Wärmebehandelbarkeit zu beurteilen sind. Die Berufsausbildung gilt als abgeschlossen, wenn die praktische und die schriftliche Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung erfolgreich vor der Industrie- und Handelskammer absolviert wurden.

Verwandte Berufe für die Suche nach Werkstoffprüfer: