Finden Sie Ihren Traumjob
2 Jobs

2 Jobs zur Suche nach Schiffsbauer/-in online

Top-Job Neu Schiffbauer für Stahl und Aluminium (w/m/d)

Luzern, Shiptec AG

Herstellung von Schiffs-Baugruppen wie Schiffsrumpf und Sektionenbau, Schiffskörper und Steuerhäuser, Sanierungen und Umbauten von Fahrgastschiffen, Oldtimer sowie Arbeitsschiffen (Länge über alles 10m - 80m) Arbeiten in der eigenen Werft (ca. 30%) oder…

Top-Job Neu Objekt-Ingenieur Schiffbauer/ Ausrüster für Marine (w/m/d)

Bremerhaven, Brunel GmbH

  Ansprechpartner im Funktionsbereich: Schiffbau und Ausrüstung für die MEKO A200 EN Erfahrungsaufbau im Rahmen der Begleitung der Fertigung der ersten drei Schiffe in Bremen und Bremerhaven. Koordinierung von Arbeitsabläufen im Zusammenwirken mit der…

Schiffsbauer/-in: an die Pötte

Schiffsbauer und Schiffsbauerinnenarbeiten in einer prinzipiell zukunftsträchtigen Branche: Sowohl Kreuzfahrt- als auch Containerschiffe spielen für Tourismus und Handel eine immer wichtigere Rolle. Dennoch geht es vielen Werften wirtschaftlich nicht gut.

Ob Kreuzfahrtschiff oder Yacht -Schiffe bestehen heute bis zu 80 Prozent aus Stahl und Kunststoff.Der traditionelle Baustoff Holz wird nur noch selten oder nur bei bestimmten Schiffs- und Bootsarten verwendet - dabei war es früher der Hauptbestandteil eines wassertüchtigen Schiffs.

Schiffsbauer/-innen unterscheiden sich von Bootsbauern in der Größe der zu bauenden Schiffe. Beide können aber den Beruf des jeweils anderen ausüben.Schiffs- oder Bootsbauer/-innen sind für den Bau und die Reparatur jedweder Sport- oder Nutzfahrtzeuge für die See- oder Binnenschifffahrt verantwortlich. Sie arbeiten auf Werften, in Schiffsbau- und Reparaturwerkstätten und bei Herstellern und Zulieferern von Boots- oder Schiffsteilen. Außerdem können sie in beratender Funktion in Einzel- und Großhandel für Sport- und Freizeitboote tätig werden oder sie können Instandsetzungs- und Umbauarbeiten übernehmen.

Voraussetzung: Wasser

Die Besonderheit des Berufes liegt darin, dass er eng mit dem Wasser verbunden ist. Schiffsbauer können ihren Beruf nicht überall ausüben, Flüsse, Seen oder Küsten müssen in der Nähe sein. Daher sind viele Arbeitgeber vor allem an Nord- und Ostseeküste angesiedelt.GroßeUnternehmen der Schiffbauindustriesindbeispielsweise die Reederei Aida Cruises oder ThyssenKrupp Marine Systems. Insgesamt gibt es rund 60 Werften in Deutschland.

Anders als Bootsbauer werden Schiffsbauer nicht am ganzen Prozess der Schiffsentstehung beteiligt. Sie sind vor allem dafür verantwortlich einzelne Schiffsteile nach bestimmten Vorgaben anzufertigen und später in das Schiff einzubauen beziehungsweise die Einzelteile zu einem kompletten Schiff zusammenzufügen. Beim Bootsbau sind sie hingegen von der ersten Minute an dabei. Siesind zuständig für Ideenentwicklung und Umsetzung, fertigen technische Zeichnungen an, überlegen das passende Material für die Einsatzumstände des Bootes und fertigen maßgenaue Einzelteile bis hin zum fertigen Boot. Um Kapitän, Crew und Passagieren immer eine gute und sichere Fahrt zu gewährleisten, überprüfen Boots- sowie Schiffsbauer regelmäßig den Zustand der Schiffe und führen die notwendigen Reparaturen durch.

Nutzfahrzeuge und Kreuzfahrtschiffe

Die dreieinhalbjährige Ausbildung qualifiziert für die Arbeit in allen Bereichen des Schiffsbaus. Nutzfahrzeuge des Binnen- und Seegewässers, wie Fischfangschiffe oder Transportschiffe werden von Schiffbauern gebaut, ebenso wie Kreuzfahrtschiffe. Wenn Schiffsbauer im Bootsbau tätig werden, erweitert sich das Arbeitsspektrum auf Sportboote, kleinere Yachten, Ruder- und Motorboote, Kanus oder Segelboote. Das Gehalt eines ausgelernten Schiffsbauers erstreckt sich von circa 2.000 Euro im Monat bis über 3.000 Euro monatlich.

Mehr Jobs rund um Schifffahrt und Bootsbau:

Jobs für Schiffsbautechniker/-in
Jobs für Bootsmechaniker/-in
Jobs für Schifffahrtskaufmann/-frau
Jobs für Schiffsmaschinist/-in
Jobs für Schiffer/-in
Jobs für Schiffsingenieur/-in