Finden Sie Ihren Traumjob
45 Jobs

45 Jobs zur Suche nach REFA-Techniker/-in online

Top-Job Neu REFA Sachbearbeiter Arbeitsvorbereitung (m/w/d)

Stadtbergen, Erhardt + Leimer GmbH

Erstellen von Arbeitsplänen unter Berücksichtigung optimaler Fertigungsprozesse Analyse und Pflege von Stammdaten Erstellen von Arbeitsanweisungen Unterstützung der Entwicklungsabteilung bei der Produktgestaltung…

Top-Job Neu Ausbildung zum Werkzeugmechaniker (w/m/d)

Mönchweiler, Weißer + Grießhaber GmbH

Top-Job Neu REFA Techniker (m/w/d) Zeitwirtschaft

Arnsberg, UMAREX GmbH & Co. KG

Durchführen von Zeitstudien und Multimomentaufnahmen nach den Richtlinien der REFA-Methodenlehre Ermitteln von Vorgabezeiten Erstellen und Pflegen von Planzeiten, Zeittabellen, Pro­zess­plänen, Montageplänen…

Top-Job Neu REFA Techniker (m/w/d)

Empfingen, SACS Aerospace über KISSLING Personalberatung GmbH

WE ARE SACS Aerospace Weltweit startet jede Sekunde ein Flugzeug. Als zukunftsorientiertes Produktions- und Entwicklungsunternehmen sitzt die SACS Aerospace GmbH dabei in der ersten Klasse. Mit Erfahrung,…

Top-Job Neu REFA Techniker (m/w/d)

Empfingen, SACS Aerospace GmbH

Top-Job Neu Mitarbeiter Arbeitsvorbereitung (m/w/d) Schwerpunkt Produktkalkulation

Rheinau, Brunner GmbH

Top-Job Neu REFA Sachbearbeiter Arbeitsvorbereitung (m/w/d)

Stadtbergen, Erhardt+Leimer GmbH

REFA Sachbearbeiter Arbeitsvorbereitung (m/w/d) ErhardtLeimer GmbH Stadtbergen Erstellen von Arbeitsplänen unter Berücksichtigung optimaler Fertigungsprozesse; Analyse und Pflege von Stammdaten; Erstellen…

Top-Job Neu REFA Techniker (m/w/d) Zeitwirtschaft

Arnsberg, Umarex GmbH & Co. KG

Top-Job Neu REFA Sachbearbeiter Arbeitsvorbereitung (m/w/d)

Stadtbergen, Erhardt+Leimer GmbH

Top-Job Neu REFA-Techniker (m/w/d)

Porta Westfalica, Rodenberg Türsysteme AG

Erstellung von Zeitanalysen (REFA / MTM) für die Fertigungsprozesse Erfassung und Auswertung von Zeitstudien im Soll-/Ist-Vergleich Prüfung und Optimierung von Arbeitsabläufen und Herstellungstechniken…

Top-Job Neu Ausbildung zum Verfahrensmechaniker Kunststoff- und Kautschuktechnik (w/m/d)

Mönchweiler, Weißer + Grießhaber GmbH

Top-Job Neu REFA Techniker (m/w/d) im Bereich Technisches Controlling

Empfingen, KISSLING Personalberatung GmbH

Erstellung von Zeitanalysen (REFA / MTM) für die Fertigungsprozesse Erfassung und Auswertung von Zeitstudien im Soll-/Ist-Vergleich Prüfung und Optimierung von Arbeitsabläufen und Herstellungstechniken…

Top-Job Neu Fertigungstechnologe (m/w/d)

Dresden, Bertrandt AG

- Sie sind zuständig für die eigenverantwortliche Planung von Fertigungs- und Produktionsprozessen inklusive der dafür notwendigen Maschinen und Anlagen - Sie konzeptionieren und optimieren Fertigungspläne…

Top-Job Neu Project Manufacturing Engineer (Arbeitsvorbereitung) (m/w/d)

Hamburg, Asteelflash Design Solutions Hamburg GmbH

Analyse von Kundendatenpaketen (z.B. Produktionsanweisungen, Stücklisten, Konstruktionszeichnungen, Bestückungspläne) Technische Klärung mit Kunden, dem Projektmanager und intern betroffenen Stellen Gestaltung…

Top-Job Neu Leiter (m/w/d) Vorfertigung für die Metallverarbeitung / Blechfertigung

Iphofen, Knauf Gips KG

Leiter (m/w/d) Vorfertigung für die Metallverarbeitung / Blechfertigung Knauf Gips KG Iphofen Fachliche und disziplinarische Verantwortung für ein Team mit bis zu 50 Beschäftigten; Sicherstellung einer…

Top-Job Neu Leiter (m/w/d) Vorfertigung für die Metallverarbeitung / Blechfertigung

Iphofen, Knauf Gips KG

Top-Job Neu Spezialist Arbeitsvorbereitung (m/w/d)

Suhl, Schaeffler Industrial Drives AG & Co. KG

Identifikation von Vorrichtungsbedarfen Erstellen von Zeitanalysen Erkennung von Optimierungsbedarfen inklusive wirtschaftliche Bewertung dieser Potentiale Erstellung von Fertigungsplänen sowie Arbeitsplanung…

Top-Job Neu Auftragseinsteuerer (m/w/d)

Ingelfingen, Öhringen, LebensWerkstatt für Menschen mit Behinderung e.V.

Refa-Techniker

Der Refa-Techniker ist für die Planung, Untersuchung und Optimierung komplexer betrieblicher Arbeitsprozesse verantwortlich. Darüber hinaus gilt das Augenmerk des Refa-Technikers der ergonomischen Gestaltung derselben. Dabei ist größtmögliche Effizienz das Ziel.

Rund um den betrieblichen Arbeitsprozess dreht sich das Berufsbild des Refa-Technikers. Er untersucht, plant und optimiert Prozesse im Unternehmen. Das Aufgabengebiet ist komplex, da wirtschaftliche, produktionstechnische, betriebsorganisatorische und ergonomische Gesichtspunkte Berücksichtigung finden.

Bevor ein Prozess gestartet wird, muss dieser sorgfältig geplant werden. So werden Produktionsabläufe erst einmal in der Theorie optimiert, gleichzeitig werden Neustrukturierungen im Betrieb berechnet und Rationalisierungsmöglichkeiten ermittelt. Anschließend werden die geplanten Maßnahmen in die Tat umgesetzt. Ferner gehören die Planung und Einführung von Qualitätsmanagementsystemen zu den vom Refa-Techniker zu erledigenden Angelegenheiten, ebenso wie die Verbesserung der betrieblichen Informations- und Materialflusssysteme sowie die Vorbereitung von Investitionsentscheidungen. Zu guter Letzt ist er an Umstrukturierungen in der Arbeitsorganisation sowohl in der Theorie als auch in der Praxis beteiligt.

Refa-Techniker: Weiterbildung nach abgeschlossener Berufsausbildung

Begehrt man die Zulassung zu einer Weiterbildung als Refa-Techniker, ist mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie eine darin anschließende und mit Erfolg zu Ende gebrachte Weiterbildung zum Refa-Prozessorganisator Voraussetzung. Zugang haben weiterhin Industriemeister, Handwerksmeister und Personen, die eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine längere Berufspraxis vorweisen können.

Refa-Techniker sollten Interesse an Mathematik haben und ein wirtschaftliches Denken zu ihren Eigenschaften zählen. Der Umgang mit Zahlen im Rechnungswesen, in der Plankostenrechnung und der Finanzierung ist in diesem Beruf allgegenwärtig. Des Weiteren werden Statistiken erstellt und ausgewertet, das Prozessdatenmanagement spielt gleichfalls eine Rolle. Wirtschaftliche Zusammenhänge und rechtliche Fragen begleiten den Refa-Techniker außerdem beständig. Bereits während der Ausbildung werden deshalb in diesen Themengebieten umfangreiche Kenntnisse ermittelt, die in der späteren Tätigkeit immer wieder auf den neuesten Stand gebracht werden müssen. Daher sollte man zur Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen bereit sein.

Nach erfolgreicher Weiterbildung zum Refa-Techniker – die in der Regel 24 Monate einschließlich Betriebspraktikum in Anspruch nimmt - stehen diesem Anstellungen in produktionsorientierten Unternehmen der verschiedensten Wirtschaftsbereiche offen. Häufig muss man sich in dem Zusammenhang entscheiden, in welchem Einsatzgebiet man tätig sein möchte und sich darauf spezialisieren. Hier reicht das Spektrum von Prozessdatenmanagement bis hin zur Qualitätssicherung. Andererseits kann man die Weiterbildung zum Refa-Techniker als Vorbereitung für ein Studium nutzen.

Fällt die Entscheidung für eine Tätigkeit im Weiterbildungsberuf, spezialisiert sich der Betroffene hauptsächlich auf Fach- und Führungsaufgaben. Diese können beispielsweise neben den beiden oben genannten Gebieten in den Bereichen Arbeitsgestaltung und Arbeitsvorbereitung, Arbeits- und Prozessorganisation und Zeitwirtschaft liegen. Weiter sind leitende Funktionen denkbar. Sie orientieren sich an der Betriebsorganisation. Ausgebildete Refa-Techniker können unter anderem den Beruf des Arbeitsplatz-Auditors, des Produktionsplaners, des technischen Betriebsleiters, des Organisationsentwicklers und des Qualitätstechnikers ausüben.

Soll es statt Refa-Techniker doch etwas anderes sein, wären Industrie-Betriebswirt, Fachwirt für Arbeitsstudium und Betriebsorganisation oder Geprüfter Prozessmanager mögliche Alternativen.

Lange Ausbildung schlägt sich im Verdienst nieder

Das Bruttogehalt eines Refa-Technikers liegt zwischen 3.200 und 4.000 Euro monatlich. Abweichungen nach oben oder unten sind möglich. Welcher Betrag letztendlich möglich ist, hängt weiterhin vom Tätigkeitsbereich, der Verantwortung und der Berufserfahrung ab.

Der Refa-Techniker schaut einer gesicherten Zukunft entgegen, zumindest lässt sich dies aus der Statistik des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung entnehmen. Laut Statistik sind die Beschäftigungszahlen von 1999 bis 2010 um zwei Prozent von ehemals 352.798 Beschäftigten auf 361.352 Beschäftigte gestiegen. Dabei ist Refa-Techniker eine Männerdomäne, die Frauenquote liegt bei etwa 14 Prozent, der Arbeitslosenanteil bei beiden Geschlechtern etwas über einem Prozent.

Weitere alternative Jobangebote: