Finden Sie Ihren Traumjob
2.795 Jobs

Neuer Job als Redakteur/-in gesucht? 2.795 Stellenangebote online

Top-Job Neu Redakteur (m/w)

Dortmund, Bundesinnungsverband für Orthopädie Technik

Der Verlag Orthopädie-Technik publiziert monatlich die führende Fachzeitschrift für Inhaber und Mitarbeiter orthopädietechnischer Betriebe und des Sanitätsfachhandels sowie eine vierteljährlich erscheinende…

Top-Job Neu Redakteur (m/w)

Wuppertal, Vorwerk & Co. KG

Selbstständige Themenfindung, Recherche, Text-, Foto- und Videoerstellung sowie Abstimmung von Inhalten für die internen Medien der Vorwerk Gruppe Ausbau und Pflege des internen, internationalen Redaktionsnetzwerkes…

Top-Job Neu Redakteur (m/w)

Delmenhorst, NOZ MEDIEN

Gedruckt, im Web und per App: Das Delmenhorster Kreisblatt informiert täglich aktuell aus der Region sowie aus Deutschland und aller Welt. Als Familienunternehmen der sechsten Generation ist das Delmenhorster…

Top-Job Neu Redakteur (m/w)

Friedrichstadt, Rheinische Post

Als Redakteur (m/w) sind Sie für die print- und onlinegerechte Aufbereitung lokaler Informationen für den Verlag verantwortlich. Aufgaben: - Print- und onlinegerechte Aufbereitung lokaler Informationen…

Top-Job Neu Redakteur (m/w)

Delmenhorst, DK Medien GmbH & Co. KG

Top-Job Neu Redakteur (m/w)

Wuppertal, Vorwerk & Co. KG

Top-Job Neu Redakteur (m/w)

Unterföhring bei München, Sky Deutschland GmbH

Top-Job Neu Redakteur (m/w)

Unterföhring bei München, Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG

Top-Job Neu Redakteur (m/w)

Wuppertal

Top-Job Neu Redakteur (m/w)

Dortmund

Top-Job Neu Redakteur (m/w)

Delmenhorst

Top-Job Neu Redakteur (m/w)

Dortmund, Bundesinnungsverband für Orthopädie Technik

Der Verlag Orthopädie-Technik publiziert monatlich die führende Fachzeitschrift für Inhaber und Mitarbeiter orthopädietechnischer Betriebe und des Sanitätsfachhandels sowie eine vierteljährlich erscheinende…

Redakteur/-in: Informationen filtern und aufbereiten

Redakteure und Redakteurinnen besitzen im Informationsbereich eine entscheidende Schnittstellenfunktion: Sie filtern aus der Flut der Informationen die relevanten Nachrichten heraus und bereiten Sie für die Leser und Hörer auf.

Redakteure sind hauptsächlich in Presse, Hörfunk und Fernsehen tätig, weitere Arbeitsmöglichkeiten finden Sie in Nachrichtenagenturen, Pressediensten und in Unternehmen, die publizistische Dienstleistungen anbieten. Zu der Arbeit eines Redakteurs zählt das Redigieren und Schreiben von Artikeln und Texten, zudem ist er meistens für ein bestimmtes Sachgebiet (Ressort), zuständig. Redakteur zu sein bedeutet: Kontakte zu knüpfen, telefonieren, recherchieren, überprüfen, korrigieren, Schauplätze aufsuchen, Themen aufgreifen und vieles mehr.

Der Redakteur ist verantwortlich, über welche Themen und auf welche Weise die Gesellschaft informiert wird und trägt dadurch eine hohe Verantwortung. Die Hauptaufgabe ist es, aus der Fülle an Informationen, die in die Redaktion gelangen, wichtige Informationen herauszufiltern und einen interessanten und bedeutsamen Beitrag für die Leser, Zuhörer oder Zuschauer zu gestalten. Hierbei muss vor allem die Zielgruppe der Publikation im Vordergrund stehen und herausgearbeitet werden, welche Berichte oder Nachrichten für diese von Interesse sind. Ein Redakteur akquiriert auch Fotos, Infografiken, Karikaturen sowie audiovisuelles Material für sein Ressort. Er recherchiert in Bibliotheken, im Internet oder an Orten aktuellen Geschehens, führt Besprechungen und Interviews und schreibt daraufhin eigene Artikel für sein Ressort.

In Zeiten der Computertechnik ist er auch für die Gestaltung der Seiten von Print- und Onlinemagazinen zuständig. Außerdem ist er häufig für die Formulierungen der Überschriften und Bildunterschriften, sogenannte Kurztexte, zuständig. Der Redakteur arbeitet auch in Entwicklungscrews im Rahmen einer Konzeptentwicklung für neue Publikationen (Print und Online) oder Hör- und Fernsehsendungen mit.

Vorrausetzungen für einen erfolgreichen Start in den Redakteur-Alltag

Als Redakteur sollte man sich an die publizistische und politische Leitlinie des Mediums halten, die vom Verleger vorgegeben wurde. Zu den Voraussetzungen für diesen Beruf gehört nicht nur ausgeprägte journalistische Fähigkeiten oder ein Talent zum Schreiben, sondern auch ein großes Allgemeinwissen. Man muss in der Lage sein, komplexe Sachverhalte zu analysieren und diese einfach und verständlich wiederzugeben. Zur Ausübung des Redakteurberufs sollte man auch belastbar sein, auf Zeit arbeiten können, Einfühlungsvermögen besitzen und konflikt- und kritikfähig sein. Der Zugang zum Beruf kann über eine Journalistenschule, ein Studium der Journalistik oder ein Volontariat erfolgen.

Aufbau der Redaktion

Der Aufbau selbst umfangreicher Redaktionen ist klar strukturiert. Zum einen gibt es einen Ressortleiter, der für sein Ressorts - wie etwa die klassischen wie Politik, Kultur, Lokales sowie Wirtschaft und Sport – verantwortlich ist. Ihm sind mehrere Redakteure unterstellt. Für die gesamte Redaktion ist wiederum der Chefredakteur bzw. der Programmdirektor zuständig. Bei vielen Zeitungsverlagen werden überregionale Sachgebiete in einer Mantelredaktion zusammengefasst.

Eine relativ neue Organisationsform ist auch der Newsdesk: In einem Großraumbüro sitzen Redakteure, die unterschiedliche Themenbereiche verantworten und die entsprechenden Beiträge und Seiten planen. Dabei koordinieren die Deskredakteure zumeist auch den Einsatz von Reportern und Lokaljournalisten. Häufig arbeiten Redakteure crossmedial. Das bedeutet, dass sie nicht nur die Printausgabe produzieren, sondern auch für die Online- und Mobil-Version verantwortlich sind.

In großen Fernsehsendern kann es auch andere Strukturen oberhalb der Redaktionsebene geben: Programmgruppen oder Programmbereiche anstelle der Ressorts. Der Planungsredakteur und der Redakteur vom Dienst sind morgens die Ersten in der Redaktion. Der Planer bewertet die Meldungslage, recherchiert Themen an und schickt die Redakteure oder Reporter zum Ort des Geschehens. Der Chef vom Dienst verantwortet alle Nachrichten bzw. Sendungen des Tages und ist für die inhaltliche Gestaltung der Hauptausgabe zuständig. Die Redakteure erhalten von der Disposition ein Filmteam, besprechen danach mit dem Kameramann den redaktionellen Inhalt und die Möglichkeiten der Umsetzbarkeit in Bilder. Der Fernsehredakteur beherrscht Grundkenntnisse der Kameraarbeit und die des meist digitalen Bildschnittes. Im Gegensatz zu den Printmedien und Hörfunk muss der Fernsehredakteur in Bildern denken. Jeder Fernsehbeitrag ist eine Zusammenarbeit des Redakteurs mit dem Kameramann, EB-Techniker und dem Cutter. Es ist sogar in einigen Redaktionen üblich, dass der Redakteur den Text (Off-Text) für seinen Beitrag selbst spricht. Dies alles kann der Redakteur entweder festangestellt oder freiberuflich tun.

Weitere Jobangebote aus dem Medienumfeld: