Finden Sie Ihren Traumjob
6 Jobs

6 Jobs zur Suche nach Paketzusteller/-in online

Top-Job Neu Zusteller (m/w/d) Biefe & Pakete, Schweinfurt

Würzburg, WEISS Personalmanagement GmbH

DIESER JOB BRINGT IHRE AUGEN ZUM LEUCHTEN - Wir vermitteln Sie zur direkten Einstellung an die Deutsche Post / DHL Sie sind körperlich fit und verfügen über ein charmantes Auftreten? Ein eigener hoher…

Top-Job Neu Unternehmensberater (m/w/d)

Köln, effektweit SalesCoaching GmbH

Du willst Beratung, aber kein Haifischbecken? Du bist leistungsbereit, flexibel und unkompliziert? Und erwartest das auch von Deinem Arbeitgeber? Dann bewirb Dich als Unternehmensberater (m/w/d)…

Top-Job Neu Fahrer / Auslieferungsfahrer / Paketzusteller (m/w/d) DPD in Vollzeit

Rendsburg-Eckernförde (Kreis), DPD Service GmbH

Werde Fahrer / Auslieferungsfahrer / Paketzusteller (m/w/d) in Vollzeit an unserem neuen Standort in Osterrönfeld (nahe Rendsburg). Dieses „Paket“ bieten wir Dir, wenn Du unsere Pakete auslieferst: ✓ 5-Tage-Woche…

Top-Job Neu Zusteller (m/w/d) gesucht

Weiden i.d. OPf., Tirschenreuth, Neustadt a.d. Waldnaab (+ 4), Oberpfalz Medien - Der neue Tag

Top-Job Neu Fahrer / Auslieferungsfahrer / Paketzusteller (m/w/d) DPD in Vollzeit

Lübeck, DPD Service GmbH

Werde Fahrer / Auslieferungsfahrer / Paketzusteller (m/w/d) in Vollzeit an unserem neuen Standort in Lübeck. Dieses „Paket“ bieten wir Dir, wenn Du unsere Pakete auslieferst: ✓ 5-Tage-Woche (Montag bis…

Paketzusteller/-in: täglicher Weihnachtsmann

Paketzusteller und Paketzustellerinnen haben nicht erst seit dem Boom des Internethandels alle Hände voll zu tun: Sie sorgen dafür, dass Warensendungen schnell und zuverlässig von einem Ort zum anderen transportiert werden.

Täglich sind Tausende von Paketzustellern auf den deutschen und europäischen Straßen unterwegs, um Millionen von Warensendungen beim Kunden abzuholen oder diese zuzustellen. Ein enger Kundenkontakt ist dabei sehr wichtig.

Die Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen – kurz Paketzusteller/-in genannt – sind hauptsächlich für die Zustellung von Briefen, Päckchen oder Paketen zuständig. In Vorbereitung der Zustellung leeren sie unter anderem Briefkästen, sortieren die darin befindlichen Sendungen, übernehmen deren Vorbereitung für den weiteren Versandweg und beschäftigen sich mit dem Planen der Zustellfolge.

Weiterhin fällt die Kundenberatung in das Aufgabengebiet des Paketzustellers. Arbeitgeber verlangen eine freundliche und kompetente Art, was Kommunikationsfreude, gute Umgangsformen voraussetzt und Fachkenntnisse voraussetzt. Beim Kunden werden beispielsweise die Sendungen entgegengenommen - entweder direkt vor Ort am Wohn- beziehungsweise Unternehmenssitz des Kunden oder in extra dafür betriebenen Annahmestellen.

Des Weiteren ist der Paketzusteller zur Entgegennahme von Zahlungen berechtigt. Demzufolge fallen auch Abrechnungen, die Dokumentation von Sendungen und die Nachbereitung von Zustellungen in seinen Zuständigkeitsbereich. Über allen Aktivitäten des Paketzustellers steht die Beachtung von datenschutz- und berufsbezogenen haftungsrechtlichen Regelungen.

Paketzusteller: anerkannter Ausbildungsberuf

Die Tätigkeit als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen setzt eine 2-jährige Berufsausbildung voraus, die bei Post- und Kurierdiensten absolviert werden kann. Die Ausbildungsinhalte sind bundesweit gleich. Nach der Ausbildung zur Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen bietet sich die Möglichkeit, eine auf der vorherigen Berufsausbildung aufbauenden Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen anzustreben.

Den Zugang zu einem Ausbildungsplatz gewähren die Betriebe in der Regel mit einem Hauptschulabschluss. Die Ausbildung zum Paketzusteller wird auch rein schulisch mit einem Hauptschulabschluss als Voraussetzung möglich. Wichtig sind gute Leistungen in Mathematik, denn Rechnen gehört zu den täglichen Aufgaben der Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen. Ferner sind Computerkenntnisse von Vorteil.

Ein erfolgreicher Abschluss der Ausbildung eröffnet etliche Karrierechancen. So lässt sich die Ausbildung verlängern, um eine Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen anzuschließen. Die Verlängerung nimmt ein Jahr in Anspruch und ist gleichzeitig das ideale Sprungbrett für eine Aufstiegsweiterbildung beispielsweise zum Betriebswirt / zur Betriebswirtin. Besitzt man eine Hochschulzugangsberechtigung, lässt sich ein Studium ins Auge fassen, viele starten außerdem in die Selbstständigkeit.

Sucht man nach Alternativen zur Ausbildung als Paketzusteller/-in, bieten sich diese in Servicefahrer/in, Fachlagerist/in, Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice sowie in Kaufmann/-frau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen. Ebenfalls stehen Jobalternativen nach bereits absolvierter Ausbildung zur Verfügung. Da wäre etwa die Dienstleistungsfachkraft im Postbetrieb, die Fachkraft für Brief- und Frachtverkehr, der/die Zeitschriftenzusteller/in, der/die Versandarbeiter/in und der/die Botenfahrer/in.

Der Verdienst als Paketzusteller kann je nach Aufgabengebiet und Arbeitgeber äußerst unterschiedlich ausfallen. Daneben zählen Verantwortung, der Umfang des Aufgabenbereiches und die Berufserfahrung zu den beeinflussenden Faktoren bei der Einkommensberechnung. So kann der Bruttoverdienst etwa zwischen 1.900 und 2.500 Euro liegen. Manche Arbeitgeber zahlen außerdem Urlaubsgeld, ein 13. Monatsgehalt oder vermögenswirksame Leistungen.

Paketzusteller sind gefragt

In den letzten Jahren war ein Anstieg bei den Beschäftigungszahlen der Paketzusteller zu bemerken. Die Zahl der selbstständig Tätigen dürfte sogar noch um einiges höher gewachsen sein. Für die Zukunft lässt sich eine positive Prognose geben – schon allein, weil der Internethandel weiter wächst. Daher dürften Paketzusteller auch in den nächsten Jahren gefragt sein.