Finden Sie Ihren Traumjob
5.453 Jobs

Neuer Job als Kundenberater/-in gesucht? 5.453 Stellenangebote online

Top-Job Neu Kundenberater (m/w)

Top-Job Neu Kundenberater (m/w)

Duisburg

Top-Job Neu Kundenberater (m/w)

Top-Job Neu Kundenberater (m/w)

Ratingen

Top-Job Neu Kundenberater (w/m)

Potsdam

Top-Job Neu Kundenberater (m/w)

Ratingen

Top-Job Neu Kundenberater (m/w)

Ulm

Top-Job Neu Kundenberater (m/w)

Balingen

Top-Job Neu Kundenberater (m/w)

Biberach

Kundenberater

Sozusagen als Schnittstelle zwischen dem firmeneigenen Produkt oder einer Dienstleistung und dem Abnehmer sind die Kundenberater tätig. Ob in den Bereichen IT, Finanzen oder Gartenbau – oft ist es für Laien schwierig, aus dem großen Angebot an Produkten und Dienstleistungen das Richtige für die eigenen Bedürfnisse herauszufiltern. Kompetente Beratung kann da helfen.

Kundenberater werden überall dort tätig, wo die Angebotspalette zu groß ist, als dass sie ein Kunde selbstständig ohne große Mühe durchschauen könnte. Kundeberatung soll helfen, das passende Angebot herauszusuchen und die Kunden in ihrer Entscheidungsfindung mit kompetenter Beratung sowie der Bereitstellung von nützlichen Produkt- oder Dienstleistungsinformationen zu unterstützen.

Natürlich stehen die Kundenwünsche an erster Stelle als Orientierungspunkt für den Kundenberater, durch sein kompetentes Fachwissen muss er jedoch auch realistische Lösungsansätze vorlegen, auch wenn das heißt, die Kundenwünsche nicht immer 1 zu 1 erfüllen zu können. In diesem Fall sind nicht nur fachliche Kompetenz, sondern auch ein seriöses Auftreten, Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft nötig, um zu einem Vertragsabschluss zu gelangen. Denn natürlich sind die Kundenberater auch daran interessiert, den Vertrieb der firmeneigenen Produktpalette anzukurbeln.

Weiteres wichtiges Steckenpferd des Kundenberaters ist die Kundenbindung sowie die Kundenbetreuung im Allgemeinen. Egal, ob in der face-to-face-Kommunikation oder per Telefon, Kundenberater sind oft die ersten Ansprechpartner für Kunden. Damit obliegt ihnen nicht nur die Pflege der Kundendaten und der Kundenbeziehungen, sondern auch die Betreuung im Fall von Reklamationen oder Beschwerden.

Erfolgreiche Kundenberater zeichnen sich vor allen Dingen durch folgende Eigenschaften aus:

  • Ehrlichkeit
  • Initiative
  • Kundenorientierung
  • Hohe Einsatzbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Emotionale Intelligenz
  • Uneitles, aber bestimmtes Auftreten
  • Fundiertes Fachwissen
  • Verlässlichkeit
  • Breites Interessenspektrum

Weniger vorteilhaft im Kundenberater-Job sind in jedem Falle übertriebenes Selbstbewusstsein sowie auch mangelndes Selbstvertrauen.

Ausbildung und Gehalt

Kundenberater sind in sehr vielfältigen Branchen tätig, was ganz unterschiedliche Anforderungen in der Ausbildung voraussetzt. Am häufigsten sind die Kundenbetreuer in den Bereichen Telekommunikation, Banken, Versicherungen und Handwerk beschäftigt.

Zwar ist ein Studium nicht zwangsläufige Voraussetzung, wird aber immer häufiger gewünscht. Ein betriebswirtschaftliches Studium mit beispielsweise den Schwerpunkten Marketing, Medien oder Kommunikation ist von Vorteil. Einen speziellen Studiengang oder Ausbildungsberuf gibt es nicht. Der Beruf des Kundenbetreuers ist kein anerkannter Ausbildungsberuf, daher ist eine weitere Einstiegsmöglichkeit eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich der jeweiligen Branche. Auch für Quereinsteigern bieten sich über Weiterbildungen, Schulungen und Lehrgänge Möglichkeiten in den Beruf des Kundenberaters einzusteigen.

Je nach Ausbildung, Berufserfahrung und Branche differieren die Gehälter von Kundenberatern sehr stark. Zu beobachten ist, dass die Kundenberater in der IT, bei Versicherungen und Banken durchschnittlich am besten verdienen. Aber auch hier sind die Verdienste relativ weit gestreut, sie liegen hier zwischen 2.000 und 3.000 Euro.

Die Jobchancen stehen für Kundenberater in wirtschaftlich guten Zeiten überwiegend gut, denn wenn eine größere Anzahl an Kunden kauft, ist natürlich auch der Beratungsbedarf größer. Ist der Kundenstamm rückläufig oder der Verkauf gering, sinkt der Bedarf an Kundenberatern. Trotzdem ist festzuhalten, dass der Kundenberater sich kaum aus der Arbeitswelt verabschieden wird, da die persönliche Beratung ergiebiger und für Kunden weitaus angenehmer ist als die digitale Kundenberatung – kaum ein Computer kann wohl einen sympathischen und serviceorientierten Kundenberater ersetzen.