Finden Sie Ihren Traumjob
373 Jobs

Neuer Job als Grafikdesigner/-in gesucht? 373 Stellenangebote online

Top-Job Neu Grafik Designer (m/w)

Versmold, IPC Reinhard Krause e.K.

Top-Job Neu Grafikdesigner / Mediengestalter (m/w)

Geisenhausen, Pöschl Tabak GmbH & Co. KG

Top-Job Neu Grafikdesigner/in oder Mediengestalter/in

Unterkirnach, WAHL GmbH

Top-Job Neu Grafik Designer (w/m)

Berlin, Delivery Hero AG

Top-Job Neu Senior Grafikdesigner (m/w)

Möglingen

Karriere Senior Grafikdesigner (m/w) Senior Grafikdesigner (m/w) Als dynamisch wachsendes Unternehmen des IT-Mittelstandes suchen wir für unsere zentrale Marketing-Abteilung zum nächstmöglichen Zeitpunkt…

Top-Job Neu Grafikdesigner (w/m) Online & Print

Stapelfeld

Seit über 40 Jahren sind wir als Hersteller und Importeur mit innovativen Neuheiten, verschiedenen Eigenentwicklungen und Trends auf dem Markt im In- und Ausland präsent. Mittlerweile sind über 400…

Top-Job Neu Mediengestalter / Grafikdesigner (m/w)

Kaufering bei München, GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH

GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH sucht in Kaufering bei München eine/n Mediengestalter / Grafikdesigner (m/w) (ID-Nummer: 4358627)

Top-Job Neu Senior Grafik Designer (m/w)

Stuttgart, George P. Johnson GmbH

Top-Job Neu Grafik Designer (m/w)

Affing, ABUS Security-Center GmbH & Co. KG

ABUS Security-Center GmbH & Co. KG sucht in Affing eine/n Grafik Designer (m/w) (ID-Nummer: 4356353)

Top-Job Neu Grafik Designer (m/w)

Berlin, advita Pflegedienst GmbH

advita Pflegedienst GmbH sucht in Berlin eine/n Grafik Designer (m/w) (ID-Nummer: 4353596)

Top-Job Neu Grafik-Designer (m/w)

Würzburg, Haufe Gruppe

Haufe Gruppe sucht in Würzburg eine/n Grafik-Designer (m/w) (ID-Nummer: 4328350)

Top-Job Neu GRAFIKDESIGNER (M/W)

Melle, Solarlux GmbH

Solarlux GmbH sucht in Melle eine/n GRAFIKDESIGNER (M/W) (ID-Nummer: 4368804)

Grafikdesigner/-in

Grafikdesigner/-in – das kann nicht jeder werden. Da gehört eine besondere Begabung dazu, sonst würde man sich zu schwer tun. Aber wer über diese Begabung verfügt, kann großen Erfolg haben.

Grafikdesigner/-innen gestalten per Hand, heute auch oft mit der Hilfe des Computers. Sie illustrieren Broschüren und Bücher, entwerfen Anzeigen, Plakate, Prospekte, Werbetafeln, Verpackungen und Benutzeroberflächen für Computerprogramme und Spiele. Das Spektrum der Möglichkeit ist sehr breit. Es reicht von der Illustration über das Layout bis zum Corporate Design oder Editorial Design. Natürlich gehört auch das Wissen dazu, wie die Entwürfe und Gestaltungen am besten umgesetzt werden können, damit sie ihre Wirkung entfalten können.

Meist gilt es, zunächst die Vorstellungen der Kunden zu erfassen und sie dann in das gewünschte Medium umzusetzen. Das Angebot ist zu kalkulieren. Entwürfe werden besprochen und geändert, eventuell gehört auch die Freigabe zur Produktion und die Kontrolle auf korrekte Ausführung dazu.

Kreativität und künstlerisches Talent sind neben den handwerklichen Fähigkeiten gefragt, und dazugehört auch ein umfangreiches Wissen beispielsweise darüber, wie eine bestimmte Gestaltung von der Umwelt wahrgenommen wird. Zwar kann man sich als freischaffender Künstler versuchen. Besser ist aber die Ausbildung zum staatlich geprüften Grafikdesigner. Sie dauert zwei bis drei Jahre und kann an Berufsfachschulen und Berufskollegs absolviert werden. Ebenso ist Grafikdesign ein Studienfach an Kunst- und Fachhochschulen oder an Universitäten.

Während der Ausbildung können Kosten anfallen, die der Auszubildende zu tragen hat. Da es sich um eine rein schulische Ausbildung handelt, wird auch keine Ausbildungsvergütung gezahlt. Doch kann bei Vorliegen der Voraussetzungen eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz, kurz genannt BAföG, infrage kommen.

Voraussetzung für den Zugang zur Ausbildung ist in der Regel der mittlere Bildungsabschluss. Meist müssen auch selbst gefertigte Gestaltungsarbeiten zur Beurteilung eingereicht werden, und manche Schulen setzen auch das Bestehen einer Aufnahmeprüfung voraus.

Grafikdesigner/-innen haben verschiedene berufliche Möglichkeiten. Sie können in Werbeagenturen, bei Verlagen, in den Werbeabteilungen großer Unternehmen oder in der Messe- und Ausstellungsbranche angestellt sein. Sie können sich aber auch auf selbstständiger Basis anbieten und so für wechselnde Arbeitgeber arbeiten. Dadurch kann der Beruf besonders interessant werden und vor allem auch den persönlichen Bedürfnissen besser angepasst werden.

Mit Grafikdesign verwandte Berufe sind beispielsweise die Berufe Web-Designer/-in, die sich ausschließlich mit dem Internet beschäftigt, oder Mediengestalter/in Digital und Print.

Der angestellte Grafikdesigner oder die -designerin wird von den jeweiligen Anforderungen geprägt. Es kann sich im tariflichen Bereich bewegen und beispielsweise um 2.500 Euro betragen. Es kann natürlich auch bei entsprechendem Können deutlich darüber hinaus gehen. Der selbstständige Grafikdesigner oder die -designerin ist vom wirtschaftlichen Umfeld seiner Arbeitgeber abhängig – und natürlich davon, wie bekannt er bzw. sie ist. Wie bei jeder künstlerischen Tätigkeit ist hier eine große Bandbreite gegeben.

Grafikdesigner/-innen können sich auf bestimmte Gebiete spezialisieren und so ihre Chancen verbessern. Sie können Führungspositionen anstreben und die Leitung der Grafikabteilung oder anderer Teams übernehmen.