Finden Sie Ihren Traumjob
218 Jobs

Neuer Job als Fremdsprachenkorrespondent/-in gesucht? 218 Stellenangebote online

Top-Job Neu Fremdsprachenkorrespondenten (w/m)

München, VOSSIUS & PARTNER Patentanwälte Rechtsanwälte mbB

VOSSIUS & PARTNER Patentanwälte Rechtsanwälte mbB sucht in München eine/n Fremdsprachenkorrespondenten (w/m) (ID-Nummer: 4797241)

Top-Job Neu Fremdsprachenkorrespondent (m/w)

Frankfurt am Main, JOB AG Business Service GmbH

JOB AG Business Service GmbH sucht in Frankfurt am Main eine/n Fremdsprachenkorrespondent (m/w) (ID-Nummer: 4820299)

Top-Job Neu Fremdsprachenkorrespondent/in

Köln, Monika Franz Personalmanagement GmbH

Monika Franz Personalmanagement GmbH sucht in Köln eine/n Fremdsprachenkorrespondent/in (ID-Nummer: 4323094)

Top-Job Neu Fremdsprachenkorrespondent/-in

München, Patronus IP Patent- und Rechtsanwälte GbR

Patronus IP ist eine national und international tätige Patent- und Rechtsanwaltskanzlei mittlerer Größe mit Sitz im Münchner Osten. Wir suchen Fremdsprachenkorrespondent/in (m/w) auf Vollzeit gerne auch…

Top-Job Neu Fremdsprachen­korrespondenten/in

Düsseldorf, Hoffmann Eitle

Fremdsprachen­korrespondenten/in Hoffmann Eitle Düsseldorf zurück fremdsprachen­korrespondenten/in jetzt online bewerben anrede bitte auswählen frau herr name geben sie bitte einen gültigen namen ein e-mail…

Top-Job Neu Fremdsprachenkorrespondent/in

München, Patent- und Rechtsanwälte Hoffmann Eitle

Top-Job Neu Fremdsprachenkorrespondent (m/w)

Nürnberg, BERG Personalmanagement GmbH

Die Stelle Fremdsprachenkorrespondent (m/w) aus dem Berufszweig Korrespondenten & Fremdsprachenfachkräfte ist ab jetzt zu besetzen. Bewerben Sie sich und starten Sie mit einem neuen Job bei BERG Personalmanagement…

Top-Job Neu Fremdsprachenkorrespondent/-in

München, Patronus IP Patent und Rechtsanwälte GbR

Patronus IP ist eine national und international tätige Patent- und Rechtsanwaltskanzlei mittlerer Größe mit Sitz im Münchner Osten. Wir suchen Fremdsprachenkorrespondent/in (m/w) auf Vollzeit gerne auch…

Top-Job Neu Fremdsprachenkorrespondent/in oder Übersetzer/in

München, Kraus & Weisert Patentanwälte PartGmbB

für eines unserer Partnersekretariate. Als Mitarbeiter/in des jeweiligen Fachsekretariats arbeiten Sie in einem Team von ca. 4-5 Personen. Zu Ihren Hauptaufgaben gehört die Korrespondenz mit Mandanten,…

Top-Job Neu Europasekretär (m/w) / Fremdsprachenkorrespondent (m/w)

Düsseldorf, Gleiss Lutz

Gleiss Lutz sucht in Düsseldorf eine/n Europasekretär (m/w) / Fremdsprachenkorrespondent (m/w) (ID-Nummer: 4780968)

Top-Job Neu Fremdsprachenassistent / Fremdsprachenkorrespondent (m/w)

Dortmund, Amadeus FiRe AG

Amadeus FiRe AG sucht in Dortmund eine/n Fremdsprachenassistent / Fremdsprachenkorrespondent (m/w) (ID-Nummer: 4761379)

Fremdsprachenkorrespondent/-in: Sprachtalente für den internationalen Einsatz

In einer globalisierten Welt haben Fremdsprachenkorrespondenten und –korrespondentinnen allerbesten Chancen für eine erfolgreiche Laufbahn. Erforderlich sind sprachliches Talent und betriebswirtschaftliche Kenntnisse

Die meisten Unternehmen agieren heutzutage nicht mehr nur deutschlandweit oder regional, sondern haben europäische und internationale Märkte ins Auge gefasst. Neben dem richtigen Produkt ist eine funktionierende Kommunikation ausschlaggebend für das Bestehen auf dem internationalen Markt – hier kommen die Fremdsprachenkorrespondenten ins Spiel. Sie sind dafür verantwortlich, dass die Kommunikation zwischen den Unternehmen reibungslos verläuft, wofür insbesondere ein stilsicheres Ausdrucksvermögen und Kommunikationsstärke wichtig ist.

Internationale Ausbildung

Die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondent dauert zwischen ein und drei Jahren. Wer schon eine abgeschlossene Berufsausbildung hat, kann auch eine Weiterbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten absolvieren. Die Ausbildung ist in praktischen und theoretischen Unterricht unterteilt und wird an einer Berufsschule absolviert. Während der Ausbildungszeit werden Sprachgrundlagen, mündliche Sprachbeherrschung, Übersetzung sowie schriftliche und mündliche Handelskorrespondenz erlernt. Sie beinhaltet somit sowohl Aspekte der Tätigkeiten von Dolmetschern als auch Übersetzern.

Auszubildende zum Fremdsprachenkorrespondent beschäftigen sich zudem mit Betriebs- und Volkswirtschaft, Wirtschaftsgeographie, Landeskunde und Wirtschaftsrecht. Üblicherweise werden Englisch und mindestens eine zweite Fremdsprache wie Spanisch oder Französisch während dieser Zeit erlernt beziehungsweise die Fremdsprachenkenntnisse weiter ausgebaut. Meist sind ein oder mehrere Auslandsaufenthalte oder Praktika im Ausland während der Ausbildung Pflicht, sodass die Fremdsprachenkenntnisse auch im passenden sprachlichen Umfeld weiter erweitert werden können.

Bedarf an Fachkräften ist groß

In der sich immer stärker globalisierenden Welt sind Fremdsprachenkorrespondenten kaum wegzudenken. In den jeweiligen Unternehmen übernehmen sie unterschiedlichste Aufgaben: Jeglicher Schriftverkehr mit ausländischen Unternehmen läuft über sie, sie erstellen Verträge und Rechnungen, pflegen den Kontakt zu Kunden und sind für Zoll- und Lieferdokumente zuständig. Ein Fremdsprachenkorrespondent braucht nicht nur sehr gute Kenntnisse in verschiedenen Sprachen, auch im Umgang mit Zahlen sind Stärken gefragt, denn die Korrespondenten überwache jegliche Import- und Exportgeschäfte des Unternehmens.

Im Umgang mit Kunden sollten Fremdsprachenkorrespondenten ebenfalls geschult sein, denn neben dem Kontakt über E-Mail und Telefon übernehmen sie meist auch die Übersetzung während der Geschäftsessen, bei Vertragsverhandlungen oder auf Messen, auf denen die Unternehmen vertreten sind.

Fremdsprachenkorrespondenzen sind vielseitig einsetzbar

Fremdsprachenkorrespondenten sind in vielen Bereichen und Wirtschaftszweigen gefragt. Neben Firmen, die ihre Haupttätigkeit in der Import- und Export-, Logistik- oder Industriebranche haben, sind sie auch in Bereichen wie Tourismus, im Messe- und Verlagswesen, in der Werbung und im PR-Bereich vertreten. Der Beruf wird vor allem durch seine Vielseitigkeit attraktiv: Neben eine Tätigkeit in Deutschland sind auch Beschäftigungen im Ausland, beispielsweise in einer Zweigstelle einer deutschen Firma möglich. Der Beruf fordert viel: Zusätzlich zu sehr guten Fremdsprachenkenntnissen werden auch gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse benötigt. Dadurch können zwei Einsatzgebiete miteinander kombiniert werden, die täglich neue und interessante Herausforderungen bereithalten.

Auch das beherrschen exotischer Sprachen zahlt sich aus

Das Gehalt eines Fremdsprachenkorrespondenten richtet insbesondere nach Berufserfahrung und Unternehmensgröße sowie Standort. Kurz nach Beendigung der Aus- oder Weiterbildung werden in diesem Bereich zwischen 1.600 und 2.200 Euro gezahlt. Mit der Berufserfahrung wächst auch das Gehalt: Der tarifliche Bruttolohn beträgt im Schnitt monatlich zwischen 2.500 und 3.300 Euro.

Ein bisschen Exotik macht sich in diesem Beruf bezahlt. Wer eine weniger verbreitete Fremdsprache spricht, wird in seiner Nischenposition mehr Geld verdienen. Auch das Beherrschen von Trendsprachen wie Chinesisch, Arabisch und Portugiesisch oder der Landessprache der gefragten wirtschaftlichen Handelspartner für den deutschen Markt bringen ein höheres Gehalt mit sich.