Finden Sie Ihren Traumjob
645 Jobs

Neuer Job als Ergotherapeut/-in gesucht? 645 Stellenangebote online

Top-Job Neu Ergotherapeut (m/w)

Bad Wörishofen, Margarethenhof GmbH

Das Seniorenzentrum Maximilian, auf der Adolf-Scholz-Allee 11, in 86825 Bad Wörishofen ist eine Einrichtung der Margarethenhof Gruppe.Die moderne Einrichtung bietet 51 vollstationäre Pflegeplätze und 26…

Top-Job Neu Ergotherapeut (m/w)

Ostseeviertel, avanti GmbH Niederlassung Stuttgart

Ergotherapeuten m/w für Rehaklinik an der Ostsee gesucht Ihre Chance: Wir finden den Traumjob für Sie Wir bieten erstklassige Perspektiven für Ihre Karriere zu attraktiven Konditionen und mit persönlicher…

Top-Job Neu Ergotherapeuten (w/m)

Deutschland, Asklepios Nordseeklinik Westerland/Sylt

Die Stelle Ergotherapeuten (w/m) aus dem Berufszweig Ergotherapeut/in ist ab jetzt zu besetzen. Bewerben Sie sich und starten Sie mit einem neuen Job bei Asklepios Nordseeklinik Westerland/Sylt.

Top-Job Neu Ergotherapeut (m/w)

Hainichen, CASA REHA Unternehmensgruppe

Die Stelle Ergotherapeut (m/w) aus dem Berufszweig Ergotherapeut/in in Hainichen ist ab jetzt zu besetzen. Bewerben Sie sich und starten Sie mit einem neuen Job bei CASA REHA Unternehmensgruppe.

Top-Job Neu Ergotherapeut (m/w)

Hamburg-Altstadt, afg PERSONAL GmbH

Wir sind eine norddeutsche, auf Personaldienstleistungen spezialisierte Unternehmensgruppe. Fairness, Transparenz und Vertrauen stehen seit unserer Gründung vor mehr als 20 Jahren im Mittelpunkt unserer…

Top-Job Neu Ergotherapeut/in

Wiesloch, Psychiatrisches Zentrum Nordbaden

Wir sind mit 1200 Planbetten und 1700 Mitarbeitende eines der größten Fachkrankenhäuser für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Baden-Württemberg. In fünf spezialisierten Kliniken an mehreren…

Top-Job Neu Ergotherapeut (m/w)

Hainichen, CASA REHA Unternehmensgruppe

Die Stelle Ergotherapeut (m/w) aus dem Berufszweig Ergotherapeut/in in Hainichen ist ab jetzt zu besetzen. Bewerben Sie sich und starten Sie mit einem neuen Job bei CASA REHA Unternehmensgruppe.

Top-Job Neu Ergotherapeut (m/w)

Bad Wörishofen, Margarethenhof GmbH

Top-Job Neu Ergotherapeut (m/w)

Dülmen, Pro Seniore

Top-Job Neu Ergotherapeut (m/w)

Bad Sobernheim, seniorenresidenz-felkebad

Top-Job Neu Ergotherapeut (m/w)

Aschaffenburg, CURANUM Seniorenstift Aschaffenburg

Top-Job Neu Ergotherapeut (m/w)

Frankfurt am Main, Sonnenhof am Park Senioren- und Pflegeheim Betriebs GmbH

Ergotherapeut/-in – Gesundheitsberuf mit Zukunft

Beraten, Behandeln und Fördern von jungen und alten Patienten, die durch physische und psychische Erkrankungen, Behinderungen oder Verzögerungen bei der kindlichen Entwicklung in ihrer Handlungsfähigkeit oder Selbstständigkeit beeinträchtigt sind - das ist das Tätigkeitsfeld des Ergotherapeuten oder der Ergotherapeutin.

Auch die Vorbeugung vor derartigen Einschränkungen gehört zum Tätigkeitsfeld des Ergotherapeuten. Selten wird dies durch eine einmalige Behandlung erreicht, weshalb die Erstellung von individuell auf den jeweiligen Patienten abgestimmten Behandlungsplänen zum Berufsbild gehört.

Die Einsatzbereiche für Ergotherapeuten sind vielfältig

Ergotherapeuten finden in Krankenhäusern und Rehabilitationsstätten, in psychiatrischen Einrichtungen und Gesundheitszentren, in Sozialstationen und ambulanten Diensten ihren Arbeitsplatz. Je nach Neigung und Interesse können sie auch in Altenheimen, in Tages- und Wohnheimen für behinderte Menschen oder auch in pädagogischen Einrichtungen für Kinder, beispielsweise Sonderschulen und Frühförderzentren, tätig sein. Ebenso gibt es ergotherapeutische Praxen sowohl als Einzel- als auch als Gemeinschaftspraxen.

Der enge Kontakt mit Menschen mit Beeinträchtigungen erfordert Einfühlungsvermögen und Kommunikationsfähigkeit. Geduld und Zuhören können ebenso wichtig sein wie das Talent für handwerkliche und gestaltende Tätigkeiten. Diese sind notwendig, um Patienten im Rahmen der Behandlung anzuleiten. Da die Patienten von schweren Schicksalen betroffen sein können, muss der Ergotherapeut oder die Ergotherapeutin auch über psychische und emotionale Stabilität verfügen.

Der Beruf des Ergotherapeuten als Teil des Gesundheitswesens darf nur mit entsprechender Erlaubnis ausgeübt werden. Das schließt auch die Pflicht zur regelmäßigen Weiterbildung ein. Zudem ist der Beruf des Ergotherapeuten stark reglementiert; neben anderen Rechtsvorschriften ist das Gesetz über den Beruf der Ergotherapeutin und des Ergotherapeuten zu beachten. Die dreijährige Ausbildung an einer staatlich anerkannten Berufsfachschule umfasst mindestens 2.700 Stunden Theorie sowie 1.700 Stunden Praxis und schließt mit einer staatlichen Prüfung ab.

Voraussetzung für den Beginn einer Ausbildung zum Ergotherapeuten ist ein mittlerer Bildungsabschluss oder ein Hauptschulabschluss mit zusätzlichen Anforderungen, beispielsweise das Bestehen einer Aufnahmeprüfung. Während der Ausbildung wird keine Vergütung gezahlt; bezahlte Praktika sind jedoch keine Seltenheit. Kosten und Gebühren können für Lehrmittel, Anmelde- und Prüfungsgebühren anfallen, an staatlich anerkannten Privatschulen sind auch Lehrgangsgebühren möglich.

Positive Entwicklungsprognosen für den Beruf des Ergotherapeuten

Das Gesundheitswesen bietet dem Ergotherapeuten noch immer gute Berufschancen; trotz der finanziellen Einschränkungen werden durch die Überalterung der Bevölkerung in diesem Teilbereich noch deutlich mehr qualifizierte Kräfte wie Ergotherapeuten benötigt. Doch auch bei der Arbeit mit Kindern ist eine positive Entwicklung festzustellen.

Die Vergütung des im Gesundheitsbereich angestellten Ergotherapeuten richtet sich nach den tariflichen Bedingungen. Sie beginnt mit einem Einstiegsgehalt nach Abschluss der Ausbildung, das sich nach der Einstufung der Tätigkeit richtet. Dazu kommen je nach Tarifvertrag Orts- und Familienzuschläge. Die Vergütung steigt mit den Beschäftigungsjahren, sodass eine positive Entwicklung gewährleistet wird. Dazu kommen noch die Erhöhungen durch die jährlichen Tarifverhandlungen. Private Institute lehnen sich in der Regel an diese Tarife an. Der selbstständige Therapeut dagegen kann sein Einkommen im Wesentlichen durch den Umfang der aufgewendeten Arbeitszeit selbst bestimmen.

Alternativen zu seiner Tätigkeit kann der Ergotherapeut beispielsweise als Spieltherapeut oder etwas spezieller als Fachassistent für Hirnleistungstraining finden.

Alternative therapeutische Berufe: