Finden Sie Ihren Traumjob
316 Jobs

Neuer Job als Energieberater/-in gesucht? 316 Stellenangebote online

Top-Job Neu Consultant (w/m) Energieberatung

PwC

Beratung - Ihr Einsatzgebiet ist die betriebswirtschaftliche und /oder technisch orientierte Beratungstätigkeit für Energieversorgungsunternehmen, Kraftwerksbetreiber, Industrieunternehmen sowie Kommunen…

Top-Job Neu Berater Energiewirtschaft (m/w)

Leipzig

Professional Student Absolvent Berater Energiewirtschaft (m/w) Standort Leipzig Berater Energiewirtschaft (m/w) EXXETA GmbH in Leipzig // Als führendes Software- und Beratungsunternehmen agieren wir erfolgreich…

Top-Job Neu Berater Energiewirtschaft (m/w)

Dresden

Berater Energiewirtschaft (m/w) Standort: Dresden Ihre Aufgaben Ihr Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der konzeptionellen Arbeit und der fachlichen Begleitung von Projekten sowie der Parametrierung und Einführung…

Top-Job Neu Energieberater/in für Privatkunden

Stuttgart

Top-Job Neu Consultant (w/m) Energieberatung

Groß Buchholz, PwC

Die Aufgaben: Beratung - Ihr Einsatzgebiet ist die betriebswirtschaftliche und /oder technisch orientierte Beratungstätigkeit für Energieversorgungsunternehmen, Kraftwerksbetreiber, Industrieunternehmen…

Top-Job Neu Telefonischer Kundenberater (m/w) im Energiewesen

Frankfurt am Main, Convergys Frankfurt am Main GmbH

Top-Job Neu Telefonischer Kundenberater (m/w) im Energiebereich

Düsseldorf, Convergys Düsseldorf GmbH

Top-Job Neu Telefonischer Kundenberater (m/w) Energiewesen

Leipzig, Convergys Leipzig GmbH

Top-Job Neu Berater (m/w) für die Energiewirtschaft

Mannheim, Hochfrequenz Unternehmensberatung GmbH

Ihr Aufgabengebiet - Beratung unserer Kunden vor Ort - Prozessmodellierung und Ermittlung von Optimierungspotentialen energiewirtschaftlicher Geschäftsprozesse und deren Abbildung in SAP IS-U - Mitwirken…

Top-Job Neu Consultant (w/m) Energieberatung

Groß Buchholz, PwC

Die Aufgaben: Beratung - Ihr Einsatzgebiet ist die betriebswirtschaftliche und /oder technisch orientierte Beratungstätigkeit für Energieversorgungsunternehmen, Kraftwerksbetreiber, Industrieunternehmen…

Top-Job Neu Berater Energieeffizienz (m/w)

Nordrhein-Westfalen

freiberuflich für ein Projekt Strategische Beratung im Bereich Energieeffizienz Aufzeigen von Optimierungsmaßnahmen im Bereich Energiekostensenkung Eigenständiges Einbringen von Vorschlägen für die Thematik…

Top-Job Neu Berater Energieeffizienz (m/w)

Nordrhein-Westfalen

Hays Blog Social Media Kontakt Suche Land wählen Deutsch English DE EN Land wählen Australien Belgien Brasilien Chile China Dänemark Deutschland Frankreich Großbritannien u. Nordirland Hongkong Irland…

Energieberater/-in: zeigen Einsparpotenziale auf

Energieeffizienz und Energiesparen sind nicht erst seit rasant steigenden Energiepreisen in den Focus der Öffentlichkeit gerückt. Viele Unternehmen und auch Wohngebäude verbrauchen wegen veralteter Maschinen und Bausubstanz zu viel Energie – Energieberater zeigen Potentiale zum Energiesparen auf.

Energieberater und Energieberaterinnen sind bei Energieversorgern, in Energieberatungsunternehmen, in der öffentlichen Verwaltung, bei Verbraucherorganisationen oder Ingenieur- und Architekturbüros angestellt. Sie beraten die Kunden hinsichtlich der Einsparung von Energie, schlagen entsprechende Maßnahmen vor, erstellen Kostenvoranschläge und Kostenschätzungen und informieren über eventuelle Zuschüsse und Finanzierungsmöglichkeiten. Um diese Aufgabe erfüllen zu können, kennen sie die neuesten technischen Möglichkeiten und die Bedingungen, unter denen sie wirtschaftlich eingesetzt werden können. Aufgrund der steigenden Energiekosten und den verschärften Vorschriften zur Energieeinsparung wird ihre Beratung in zunehmendem Maße gefordert, sodass erfahrene Energieberater derzeit sehr gefragt sind.

Einschlägige Handwerksausbildung ist Voraussetzung

Basis für die Weiterbildung zum Energieberater oder zur Energieberaterin ist in der Regel die Meisterprüfung in einem einschlägigen Handwerk, etwa Maurer/-in, Zimmerer/-in oder Anlagenmechaniker/in der Fachrichtung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Bewerber/-innen ohne Meisterabschluss müssen eine entsprechende Qualifikation nachweisen. Die Regelungen zur Fortbildung sich jedoch nicht einheitlich, sondern können von Handwerkskammer zu Handwerkskammer variieren. Die Fortbildung kann je nach Handwerkskammer in Vollzeit (Dauer bis zu sieben Monate) oder neben dem Beruf (Dauer bis zu zwölf Monaten) absolviert werden. Auch andere Bildungseinrichtungen bis hin zu privaten Instituten bieten entsprechende Möglichkeiten an.

Neben der Weiterbildung auf Meisterbasis gibt es auch die Möglichkeit, die Qualifikation nach der Absolvierung eines entsprechend spezialisierten Studiums auszuüben.

In der Energieberatung können verschiedene Schwerpunkte gesetzt werden. So kann es bei Energieversorgern um die Energieeinsparung im privaten Wohnhaus gehen und neben dem Strom auch Gas und Wasser umfassen. Beim Energieberater eines Solartechnikanbieters steht die Fotovoltaik im Vordergrund. In der Haushaltstechnik kümmern sich Energieberater um die Energieeinsparung bei großen und kleinen Hausgeräten wie Kühlschränken, Waschmaschinen und Toaster; sie finden Anstellung bei Hausgeräteherstellern und Verbraucherdiensten. Die Energieberatung kann sich hierbei auf den Test und die Überprüfung der Geräte ebenso erstrecken wie über die Beratung der Kunden, die speziell um Auskunft über die Energieeffizienz der Geräte bitten.

Neben einer Anstellung bietet sich Energieberatern auch die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen. Sie können sowohl in beratender Funktion als auch als Gutachter tätig werden. Hier sind eventuell noch zusätzliche Voraussetzungen zu erfüllen, etwa die Zulassung durch die örtliche Industrie- und Handelskammer.

Die Verdienstmöglichkeiten hängen in erster Linie von den jeweiligen Erfahrungen ab. Sie können durch zusätzliche Kenntnisse und Fähigkeiten verbessert werden, beispielsweise wenn Energieberater selbstständig Seminare und Informationsveranstaltungen anbieten können oder Vorträge halten.

Die eigene Weiterbildung ist auch für Energieberater ein wichtiges Thema. Sie müssen sich immer auf dem letzten Stand der Technik halten, damit sie ihre Kunden korrekt und umfassend beraten können.