Finden Sie Ihren Traumjob
1.601 Jobs

Neuer Job als Bautechniker/-in gesucht? 1.601 Stellenangebote online

Top-Job Neu Bautechniker (m/w)

Georgsmarienhütte

Top-Job Neu Bautechniker (m/w)

Bad Dürkheim

Top-Job Neu Bautechniker (m/w)

Bad Dürkheim, fdu GmbH & Co. KG

Zur Verstärkung unseres Teams der CAD-Planung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt an den Standorten65474 Bischofsheim 67098 Bad Dürkheim 54343 Föhren (bei Trier) 67663 Kaiserslautern qualifizierteBautechniker…

Top-Job Neu Bautechniker (m/w)

Georgsmarienhütte, fdu GmbH & Co. KG

Zur Verstärkung unseres Teams der CAD-Planung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt an den Standorten 49124 Georgsmarienhütte (bei Osnabrück) 45897 Gelsenkirchen 37603 Holzminden 20097 Hamburg 18069…

Top-Job Neu Bautechniker (m/w)

Bochum, AKAFÖ - Akademisches Förderungswerk, AöR

Top-Job Neu Architekt / Bautechniker (w/m)

Köln

Top-Job Neu Versorgungstechniker (w/m) für die Bauüberwachung

Frankfurt am Main

Unser Mandant mit Hauptsitz im Herzen von Baden-Württemberg ist Anbieter für ganzheitliches Baumanagement und betreut Kunden in vielen Bundesländern. Aufgrund der sehr guten Auftragslage und dem damit…

Top-Job Neu Bautechniker (m/w)

Münster, Architekturbüro Hülsmann GmbH

Top-Job Neu Maschinenbautechniker (m/w)

Nürnberg, GMN Paul Müller Industrie GmbH & Co. KG

Top-Job Neu Bautechniker/in

Consys S.A.

Top-Job Neu Maschinenbautechniker/in

Dortmund, pluss Personalmanagement GmbH

21.06.2017 Jetzt bewerben Herzlich willkommen im Geschäftsbereich Industrie der pluss-Unternehmensgruppe, dem Spezialisten im Personalmanagement für die Industrie. Mit der Überlassung und Vermittlung von…

Top-Job Neu Maschinenbautechniker/in

Oldenburg, pluss Personalmanagement GmbH

20.06.2017 Jetzt bewerben Herzlich willkommen im Geschäftsbereich Industrie der pluss-Unternehmensgruppe, dem Spezialisten im Personalmanagement für die Industrie. Mit der Überlassung und Vermittlung von…

Bautechniker/-in

Das Berufsbild des Bautechnikers ist angesiedelt zwischen dem Bauzeichner und dem Bauingenieur: Bautechniker und Bautechnikerinnen erstellen Bauzeichnungen, tragen Verantwortung für das Erstellen von Unterlagen für Ausschreibungen, in denen es um die Vergabe von Bauaufträgen geht, und sind auf Baustellen für Koordination und Überwachung der Bautätigkeiten verantwortlich.

Darüber hinaus sind sie gegenüber auf der Baustelle tätigen Handwerkern weisungsberechtigt. Mögliche Arbeitsorte von Bautechnikern sind Bauunternehmen, Architekturbüros oder auch der öffentliche Dienst in Behörden der Bauverwaltung. Neben dem Erstellen von Bauzeichnungen gehören zudem die Organisation von Abläufen auf den Baustellen und schriftliche Tätigkeiten, wie das Erstellen von Unterlagen für die Ausschreibung zur Vergabe von Bauaufträgen, zu ihrem Aufgabenbereich. Darüber hinaus bearbeiten Bautechniker Kalkulationen und Angebote.

Was angehende Bautechniker mitbringen müssen

Wer Bautechniker werden möchte, sollte in erster Linie handwerkliches Geschick sowie eine strukturierte und selbstständige Arbeitsweise mitbringen. Wichtig sind darüber hinaus eine hohe Konzentrationsfähigkeit sowie ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Da der Bautechniker viel Zeit auf Baustellen verbringt, sollte das häufige Arbeiten im Freien kein Problem darstellen und auch die Bereitschaft zur Montagearbeit ist ein Muss. Wer als Bautechniker arbeiten möchte, muss belastbar und flexibel sein, denn der Job fordert eine hohe Leistungsbereitschaft. Zu guter Letzt sind Kenntnisse im Wartungs- und Servicegeschäft unabdingbar, ebenso wie Kenntnisse im Bereich der Baustatik, der Kalkulation und der Qualitätsprüfung sowie -sicherung.

So läuft die Ausbildung zum Bautechniker

Der Beruf des Bautechnikers ist ein Weiterbildungsberuf, für den zunächst Berufserfahrung in einem Bauberuf wie Maler, Maurer oder Betonbauer benötigt wird. In der Regel können diese mit einem normalen Real- oder Hauptschulabschluss erlernen werden. Zum staatlich geprüften Bautechniker wird man dann im Rahmen einer an einer entsprechenden Fachschule. Die Weiterbildung dauert im Vollzeitunterricht zwei Jahre, im Teilzeit- oder Fernunterricht dauert es etwa drei bis vier Jahre. An einigen Fachschulen ist auch eine Ausbildung in Abendkursen über einen Zeitraum von vier Jahren möglich. Mit diesem Abschluss ist der Bautechniker dann auch berechtigt, sich in die Handwerkerrolle eintragen zu lassen und ein selbstständiges Gewerbe anzumelden. Für die Weiterbildung werden darüber hinaus in einigen Bundesländern verschiedene Schwerpunkte angeboten, wie etwa Ausbau, Baubetrieb, Bausanierung, Tiefbau und Stahlbetonbau. Es besteht aber auch die Möglichkeit zur Weiterbildung ohne Schwerpunkt.

Aussichten für Bautechniker

Die Weiterbildung zum Bautechniker ist eine Ausbildung mit Zukunft, denn jetzt, da viele Anleger in Sachwerte wie Immobilien investieren, wächst die Baubranche stark. Hinzu kommt ein Ingenieursmangel im Bauwesen, der den Berufsaussichten des Bautechnikers zugutekommt. Bautechniker können überall dort tätig werden, wo gebaut wird – und neue Bauvorhaben entstehen ständig: Kommunen benötigen neue öffentliche Gebäude wie Schulen oder Straßen, außerdem ist der Wohnraum in vielen deutschen Städten knapp, weshalb neue Wohnhäuser errichtet werden. Das Gehalt eines Bautechnikers fällt unterschiedlich aus, je nach Branche, Höhe der Personalverantwortung sowie Unternehmensgröße. In der Regel haben Bautechniker einen durchschnittlichen Verdienst von 2.400 Euro. Dieses Grundgehalt kann jedoch mit weiteren Vergütungen wie Urlaubsgeld oder einem 13. Monatsgehalt ergänzt werden.

Alternative Berufe: