Finden Sie Ihren Traumjob
12.169 Jobs

Neuer Job als Architekt/-in gesucht? 12.169 Stellenangebote online

Top-Job Neu Architekt/in

Robinson Club GmbH , Bereich Personal

ROBINSON Club Hannover Auch wenn wir nicht – wie unsere Kollegen in den ROBINSON Clubs – den Strand oder die Skipiste direkt vor der Tür haben, ist er auch in unserer Unternehmenszentrale in Hannover…

Top-Job Neu Architekt (m/w)

Head Office der Novum Group

  Architekt (m/w) Als Architekt (m/w) in unserer Firmenzentrale in Hamburg sind Sie für Folgendes zuständig: Ihr Aufgabenbereich: Planung und Bearbeitung der Hotels im In- und Ausland Erstellung…

Top-Job Neu Bauingenieur (m/w)

München, Unterföhring, Stadtwerke München GmbH

Stadtwerke München GmbH sucht in München, Unterföhring eine/n Bauingenieur (m/w) (ID-Nummer: 4365314)

Top-Job Neu Diplom-Bauingenieur (m/w)

Raum Stuttgart, Falkenstein Personalberatung

Falkenstein Personalberatung sucht in Raum Stuttgart eine/n Diplom-Bauingenieur (m/w) (ID-Nummer: 3950527)

Top-Job Neu Architekt/in

Regensburg, Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.

Top-Job Neu Bauingenieur/in

Freising, Beratende Ingenieure Brandl + Eltschig Tragwerkplanung GmbH

Top-Job Neu Architekt (m/w)

Münster, Architekturbüro Hülsmann GmbH

Top-Job Neu Architekt (m/w)

Osnabrück, Stephanswerk Wohnungsbaugesellschaft mbH

Top-Job Neu Bauingenieur/in

Osnabrück, Ingenieurbüro Hans Tovar & Partner Beratende Ingenieure GbR

Top-Job Neu Bauingenieur (m/w)

Oberschwaben, PKBH GMBH

Top-Job Neu Architekt (m/w)

Hamm, Bochum, Landesbetrieb Straßenbau NRW

Top-Job Neu Architekt/in

Regensburg, TS Planung + Projektmanagement GmbH

Architekt und Architektin

Gebäude entwerfen, die in die Geschichtsbücher eingehen – diese Ehre bleibt nur wenigen Architekten vorbehalten. Doch das Streben nach medialer Aufmerksamkeit ist für viele in der Branche eh nicht das vorrangige Ziel – sie wollen eine interessante und lebenswerte Umgebung schaffen. Und im Gegensatz zu vielen anderen Berufsfeldern hat der Architekt die Möglichkeiten, dies zu tun.

Bevor jedoch die Zukunft gestaltet werden kann, muss der angehende Architekt ein umfassendes Studium erfolgreich abschließen. Im Regelfall beginnt dieses mit einem Bachelor-Studiengang, der zwischen 6 bis 8 Semester umfasst und mit einer Reihe von Praktika flankiert ist. Doch selbst mit einem Bachelor in der Tasche dürfen sich Absolventen nicht in jedem Fall mit der Berufsbezeichnung „Architekt“ schmücken. Je nach individueller Architektenkammer-Regelung sind dafür verschiedene Voraussetzungen notwendig. Meist müssen zwei Jahre praktischer Arbeit nachgewiesen werden, möglichst ein auf dem grundlegenden Bachelor aufbauendes Master-Studium oder eine Promotion. In jedem Fall muss der angehende Architekt in der Architektenkammer eingetragen sein.

Sind die Voraussetzungen erfüllt, können Architekten in ihrem Metier tätig werden. Zu ihren Aufgaben gehören:

  • Planung von Gebäuden/Bauwerken oder Städtebau in gestalterischer, technischer und wirtschaftlicher Hinsicht
  • Einbeziehen von ökologischen und sozialen Aspekten in die Planung
  • Betreuung und Beratung der Bauherren vor (Bauplanung) und während der Bauphase
  • Überwachung der Bauausführung in Zusammenarbeit mit der Bauleitung

Wo Architekten arbeiten

Ihrer Arbeit gehen Architekten in vielfältiger Form nach. Die klassischen Architekturbüros machen dabei nur einen kleinen Teil aus, oft sind Architekten in der Bauindustrie tätig, sprich bei Bauträgern oder Wohnungsbaugesellschaften, oder sie verdingen sich im öffentlichen Dienst. Dabei ist sowohl eine Teilzeit- als auch eine Vollzeitanstellung denkbar. Nischenthemen wie Denkmalschutz oder Lehraufträge zu historischen Themen der Architektur bieten eher selten eine Perspektive.

Ein Berufsbild in der Krise?

Medienberichten zufolge befindet sich der Beruf seit geraumer Zeit in einer tatsächlich nicht zu verleugnenden Schwächephase. Dafür sorgt zum einen die große Anzahl an ausgebildeten Architekten, die sich gegenseitig die Arbeit wegnehmen, zum anderen wird einfach nicht mehr genügend gebaut. Öffentliche Kassen halten ihre Finanzen zusammen, die Zahl der Baugenehmigungen im Wohnungsbau verharrt auf einem niedrigen Niveau und auch der Bevölkerungsrückgang macht den Architekten zu schaffen.

Der Traum vom freiberuflichen, selbstständigen Architekten erfüllt sich lediglich für ca. zwei Prozent der fertig ausgebildeten Studenten. Der Großteil arbeitet für andere Architekten.

Chancen für Studenten bietet das Erschließen neuer Bereiche. Vor allem die Raumplanung bietet Erfolgsaussichten, auch der Städtebau wird aufgrund der gesellschaftlichen Veränderungen weiterhin interessant bleiben.

Da die Berufschancen von Architekten derzeit kritisch sind, empfiehlt es sich flexibler bei der Jobsuche zu sein und verschiedene Orte dafür in Betracht zu ziehen, z. B. werden viele Architekten in München gesucht, genauso gibt es viele Stellenausschreibungen für Architekten in Hamburg sowie Angebote für Architekten in Berlin.

Alternative Beschäftigungsmöglichkeiten für Architekten: